Sonstige Version

Agario (Agar.io) Agario (Agar.io)

Bei Agar.io starten Nutzer als kleine Farbzelle und müssen sich gegen Spieler aus aller Welt behaupten. Das einfache Spielprinzip, kombiniert mit der unerwartet hohen Herausforderung sorgt, für den Suchtfaktor.

Agar.io spielen: So geht‘s

Viele runde Farbzellen schweben über den Bildschirm und fressen sich gegenseitig. Was nach einem absurden und langweiligen Spielprinzip klingt, erweist sich als Browsergame mit Suchtgefahr.

Das Spiel war kurzzeitig unter dem Namen Mitosis: The Game bekannt und basiert auf einfachen Evolutions-Prinzipien der Biologie. Jeder Spieler startet als kleiner farbiger Kreis, der mithilfe des Mauszeigers oder Fingers über den Bildschirm navigiert wird.

Trifft man im Free-For-All-Modus auf eine kleinere Zelle, wird diese verspeist, und die eigene Masse sowie der Score wächst. Wird man im Gegenzug von einer größeren Zelle gefressen, bedeutet das quasi den Tod der Zelle und damit das Spielende. Im Team-Modus gehören Zellen der gleichen Farbe zu einer Gruppe und werden nicht voneinander gefressen.

Agar.io

Ab einer bestimmten Größe können Nutzer ihre Zelle teilen. Diese mehrzelligen Verbände erhöhen die Überlebenschance, da man den Verlust einzelner Kugeln problemlos überleben kann. Wer zu groß wird, büßt allerdings an Geschwindigkeit ein. Diese vollgefressenen Zellen können auf Wunsch etwas von ihrer Masse abwerfen, um wieder schneller zu werden.

Dieser Mechanismus eignet sich auch als guter Schutz gegen Viren. Das sind stationäre Kugeln mit gezackter Membran. Berührt eine Zelle der Größe von über 150 Punkten diesen Virus, zerspringt sie in viele kleine Einzelteile. Farbkugeln unter 130 Punkten können sich dagegen unter den gefährlichen Kreisen verstecken.

Agario Skins und Einstellungen

Bei der Standardeinstellung des Spiels sieht man die farbigen Punkte mit ihrem Namen auf einem weißen Hintergrund. Allerdings haben die Agar.io-Macher den Spielern einige Freiheiten in der Darstellung gegeben.

In den Einstellungen können Nutzer noch vor dem Start zu einem dunklen Hintergrund wechseln.

Agar.io dark

Mit den Agario Skins bekommen die Zellen der Spieler ein eigenes spezielles Gewand. Dafür suchen sich Nutzer das gewünschte vorprogrammierte Muster aus und geben den entsprechenden Namen als ihren Nick ein.

Spieler, denen das bunte Durcheinander zu viel wird, können sich alle Zellen ohne Muster und in Grau anzeigen lassen. Diese Option ist jedoch im Team-Modus äußerst ungünstig.

Agar.io App im frühen Entwicklungsstatus

Bisher gibt es das Spiel nur als Browser-Game. Da das Spiel der perfekte Zeitvertreib für Unterwegs ist, wird die Nachfrage nach einer mobilen Agar.io App immer größer. Laut der Entwickler wird für diese derzeit ein erstes Konzept erstellt, bei dem Fragen zur Navigation und Kompatibilität mit kleinen Bildschirmen geklärt werden sollen.

Pro

  • Einfaches Spielprinzip
  • Hoher Spaßfaktor
  • Viele individuelle Einstellungen

Contra

  • Kein Speichern
Natalia P.

Fazit von Natalia P. zu Agario (Agar.io)

Das Browserspiel macht unglaublich viel Spaß und ist, besonders an Geräten mit Touchscreen, einfach zu spielen. Im Gegensatz zu vielen anderen Games gibt es bei Agario weder ein festes Ziel noch ein zeitliches Limit. Da passiert es schnell, dass eine Spielrunde bei erfahrenen Nutzern mehrere Stunden dauern kann, zumal es keine Speicheroption gibt.

Screenshots von Agario (Agar.io)

Agario (Agar.io) verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

4.3/5
Agario (Agar.io) hat 86 von 100 Prozent bei 23 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Update:
05.12.2016