Dateimanager Version 3.1

Art Directory Print Art Directory Print

Mit Art Directory Print bringen Anwender ohne großen Aufwand Inhaltverzeichnisse ihrer Datenträger zu Papier. Die Shareware liest sowohl Festplattenverzeichnisse als auch externe Speichermedien wie CDs oder DVDs ein und stellt dort hinterlegte Dateien übersichtlich zusammen. Dabei listet Art Directory Print nicht nur die Namen der Files auf, sondern bei Bedarf auch zusätzliche Detailinfos wie beispielsweise die Dateigröße oder Angaben zu Pixelmaßen bei Bildern. Welche weiterführenden Informationen in den Datei-Index übernommen werden, bleibt dem User überlassen. Hier trifft man die Wahl aus einer umfangreichen Liste, und zwar einfach per Mausklick. Auch das Layout des Inhaltsverzeichnisses passt der Benutzer an sein Gusto an. Die Schriftart und -größe lässt sich ebenso beeinflussen wie die Hintergrundfarbe der einzelnen Tabellenzeilen. Wer die Indizes nicht ausdrucken möchte, speichert diese alternativ in Dateiform auf der Festplatte ab. Hier stehen die Formate HTML, CSV sowie XML zur Wahl.

Einschränkungen von Art Directory Print

30 Tage Testversion, welche ein begrenzte Anzahl an Dateien und Verzeichnissen verarbeitet.

Pro

  • Erstellt Inhaltsverzeichnisse für...
  • ... Festplattenverzeichnisse CDs & DVDs

Contra

  • Nur in Englisch erhältlich

Screenshots von Art Directory Print

Art Directory Print verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

2.78/5
Art Directory Print hat 56 von 100 Prozent bei 6 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Dateigröße:
1.94 MB
Sprache:
Englisch
Version:
3.1
Update:
12.06.2007