Datensicherung Version 3.50

AutoSave Essentials AutoSave Essentials

AutoSave Essentials macht seinem Namen alle Ehre und bringt wichtige Daten weitgehend ohne Zutun des Anwneder in Sicherheit. Die Shareware führt ihre Backup-Aktionen auf Grundlage so genannter Pläne aus, die nach einmaliger Erstellung automatisch an- und ablaufen. Ab Werk legt AutoSave Essentials nach dem Programmstart zunächst Datensicherungen der Inhalte der Windows-Standard-Speicherorte an, ob diese nun Eigene Dateien oder Bibliotheken heißen. Eigene Backup-Planungen legt man wahlweise auf Basis programminterner Vorschläge oder komplett nach seinen eigenen Bedürfnissen an. So legt man beispielsweise die Quellverzeichnisse der Datensicherungen ebenso fest die deren Ziel, wobei sowohl interne als auch externe Festplatten oder USB-Sticks ebenso angesteuert werden wie FTP-Laufwerke. Zudem klammert man auf Wunsch bestimmte Dateiformate von den Sicherungsaktionen aus und setzt Daten für regelmäßige automatische Backups fest.

Einschränkungen von AutoSave Essentials

14 Tage Testversion

Pro

  • Automatische Datensicherung
  • Erstellt Backups nach eigenen Regeln
  • Zeitsteuerung für regelmäßige Aktionen

Contra

Screenshots von AutoSave Essentials

AutoSave Essentials verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
AutoSave Essentials hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008
Dateigröße:
9.86 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
3.50
Update:
20.11.2012