Webcams Version 5.0.5

CamSpy CamSpy

CamSpy überwacht Webcams und schlägt bei Bewegungen Alarm. Die Freeware-Alarmanlage zeichnet über einen längeren Zeitraum Video-Material auf und lädt es auf einen FTP-Server hoch. Das Programm selbst bleibt während der Scharfstellung verdeckt. Nach Angaben der Entwickler ist die Anschaffung einer teuren Alarmanlage überflüssig, da sich CamSpy mit fast jeder herkömmlichen Webcam einsetzen lässt. Der Wachdienst hat nicht nur ein Auge auf das Bild, auch lauscht er stets dem Ton und meldet, sobald er etwas Verdächtiges hört. Wer mehrere Räume einer Firma überwachen möchte, führt mehrere Programminstanzen im MultiSessionModus aus. CamSpy steuert problemlos USB-, Firewire- und Video-In-Quellen an. Sogar den Videostream von Internet-Webcams und TV-Karten zapft der PC-Pförter an und bindet sie in das Überwachungsnetz ein. Die Security-Freeware schlägt auf vielfältige Weise Alarm: Neben dem Upload der Bilder ins Internet übernimmt sie auch die Meldung von Ereignissen per E-Mail. Die Kosten für einen Sicherheitsdienst und teure Überwachungskameras kann man sich dank CamSpy sparen. Das Tool verwandelt einen herkömmlichen PC mit Internetkamera in ein vollwertiges Sicherheitssystem. Das einzige was fehlt ist das Bellen des Wachhundes.

Pro

  • Video- und Audio-Aufzeichnung
  • Ausschluss bestimmter Bildbereiche
  • Einbindung fremder Videoquellen

Contra

Screenshots von CamSpy

CamSpy verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

3.24/5
CamSpy hat 65 von 100 Prozent bei 33 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Dateigröße:
3.49 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
5.0.5
Update:
28.08.2013