Google Chrome Version 1.1.1

Chromebleed Chromebleed

Chromebleed überprüft, ob die besuchten Webseiten den berühmt-berüchtigten Heartbleed-Bug enthalten. Die Chrome-Erweiterung läuft beim Surfen im Hintergrund und gibt eine Warnung aus, wenn die Schwachstelle gefunden und somit der Server des jeweiligen Webseiten-Betreibers noch nicht gefixt wurde. Bei Heartbleed handelt es sich um einen gravierenden Fehler in der Open Source-Bibliothek OpenSSL. Der Bug in der TLS-Heartbeat-Funktion bewirkt, dass der Client eine bis zu 16 Kilobyte große Menge an beliebigen Daten an den Server schickt. Dieser sendet anschließend die Daten retour und signalisiert damit, dass die Verbindung ordnungsgemäß arbeitet. Leider hatte der Programmierer vergessen, zu überprüfen, ob die angegebene Länge der Daten tatsächlich übereinstimmt. Ist dies nicht der Fall, könnte ein Angreifer aufgrund der fehlenden Überprüfung den Hauptspeichers der Gegenstelle und somit den privaten Schlüssel des Serverzertifikats, Benutzernamen und Passwörter auslesen. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, dass er bei den Touren im Internet von Seiten mit aktivem Heartbleed-Bug verschont bleibt, nutzt Chromebleed. Das Browser-Addon checkt unauffällig im Hintergrund alle besuchten Seiten.

Pro

  • Unauffälliger Check im Hintergrund
  • Warnung bei Seiten mit Bugs

Contra

  • Nur in englischer Sprache

Screenshots von Chromebleed

Chromebleed verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Chromebleed hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Version:
1.1.1
Update:
21.02.2015