Simulator Spiele A-Z Version 2014

Dorfleben Dorfleben

In dem Simulationsspiel Dorfleben wird der Gamer zum fleißigen Bauern, der mit dem Hahnkrähen seine Arbeit beginnt und bis zum Sonnenuntergang ackert. Doch Fleißarbeit wird belohnt: Schnell verwandelt sich der kleine Hof in ein riesiges Anwesen. Das Spiel ist ab sechs Jahre freigegeben.

Bauernhof-Simulation ohne Dorfleben Download

Wer dem hektischen Stadtleben, der grauen Beton-Romantik, dem Straßenlärm und Schmutz entfliehen will, ist bei diesem naturhaften Browsergame goldrichtig. Ganz unkompliziert ohne Dorfleben Download und Installation eines Spiel-Clients kann der Ausflug ins Grüne gestartet werden. Die einzige Bedingung, die man aber auch schon von anderer Games Software kennt, ist das Anlegen eines Kontos. Ohne dies, lässt sich der eigene Spielstand nicht speichern. Eine Registrierung ist im Übrigen per E-Mail und Facebook möglich.

Dorfleben Download

Echtes Dorfleben: Ackern von früh bis spät

Wer jedoch glaubt, das Leben auf dem Bauernhof sei ein Wellnessurlaub im Grünen mit Vogelgesang, wird in dem Simulations-Spiel eines Besseren belehrt. Das Leben auf dem Lande ist ein echter Knochenjob und verlangt dem Gamer viel ab. Was dem Nutzer zuvor – dank fehlendem Dorfleben Download –an Arbeit erspart blieb, bekommt er also innerhalb des Games doppelt und dreifach drauf. Der Acker muss zunächst gedüngt werden, bevor er bestellt und schlussendlich geerntet werden kann. In den nächsten Schritten muss der in die Rolle des Bauern geschlüpfte Spieler versuchen, seine Produkte zur Weiterverarbeitung zu nutzen, um die Endprodukte zu verkaufen. Mit dem Gewinn kann der Hof Stück für Stück ausgebaut und vergrößert werden.

Dorfleben Download Spielprinzip

Ein Game, bei dem man ganz klein beginnt

Das Spielprinzip ist einfach: Der Dorfbewohner beziehungsweise Bauer muss sich einen großen und gut florierenden Bauernhof erst erarbeiten. Beim Einstieg in das Dorfleben muss sich der User zunächst um den Klee kümmern, der dank emsiger Bienen zu Honig verarbeitet werden kann. Außerdem kann der Klee als Futtermittel für die Kühe genutzt werden. Diese wiederum sollen schließlich viel Milch geben, die man dann zu Käse reifen lassen kann. Wurde der Acker fleißig bestellt, kann die Ernte eingeholt und Getreide wie Weizen in der Mühle gemahlen werden.

Fleiß wird im Game gut bezahlt

Je fleißiger der Gamer ist, umso netter kann er sich dann auch sein Dorfleben gestalten. So lässt sich der kleine Bauernhof Stück für Stück in ein prächtiges Anwesen verwandeln, auf das die restliche Dorfgemeinde neidisch blicken wird. Der User kann Wege anlegen, neue Gebäude wie ein Gewächshaus erreichten, das Haupthaus mit Laternen, Sträuchern und Bäumen in Szene setzen. Die Gegenstandsliste in dem Spiel ist endlos: Traktoren, Kutschen, Schiffe, Gewässer, Statuen, niedliche Dalmatiner-Babys und beeindruckende Gartenanlagen – der Spieler kann sich auf seinem Grundstück so richtig austoben.

Dorfleben Download Wachstum

Einsam wird es zwischen Kühen und Acker auch nicht. Das Spiel kommt mit einer extrem engagierten und aktiven Community daher. Spielspaß & harte Arbeit bei der Dorfleben-Simulation Wer auf der Suche nach Action oder Denksport ist, wird hier sicherlich nicht fündig. Freunde von Simulationsspielen, bei denen man seinen Herrschaftsbereich vergrößern muss, sind hier aber genau richtig – auch wenn das Königreich aus Kühen und Weizen besteht. Da das Spielen keinen Download von Dorfleben erfordert, sollte ein Reinschnuppern in jedem Fall drin sein.

Pro

  • Niedliche Grafik
  • Große Community
  • kein Download nötig
  • Unzählige Gegenstände zur Erweiterung

Contra

  • Zwang tägliches Einloggen sonst Verluste

Screenshots von Dorfleben

Dorfleben verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

1/5
Dorfleben hat 20 von 100 Prozent bei 1 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 98, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2014
Update:
21.02.2015