Shooters Version 2015

F.E.A.R. 3 F.E.A.R. 3

Der dritte Teil der Fear-Reihe stammt aus der Feder eines neuen Entwickler-Teams, den Day 1 Studios. Dennoch bringt der F.E.A.R. 3 Download Altbekanntes auf den PC: Der Point Man stellt sich wieder dem mysteriösen Mädchen Alma und den Truppen von Armacham. Wo die tolle Steuerung, gute KI und der abwechslungsreiche Koop-Modus überzeugen, enttäuscht der Gruselfaktor.

F.E.A.R. 3 Download: Runde 3 für Point Man und Alma

Nachdem die ersten beiden Teile F.E.A.R. und F.E.A.R. 2: Project Origin vom Entwickler-Studio Monolith Productions kreiert wurden, hat Warner Bros. Interactive Entertainment für den dritten Teil die Day 1 Studios verpflichtet. Wer sich in den dritten Teil wagt, sollte lieber die ersten beiden Teile gezockt haben, so wirkt die Story ohne Vorkenntnisse doch etwas verwirrend. Der Gamer steigt zwar wieder als Point Man in die F.E.A.R.-Welt ein, um die Ärger suchenden Soldaten von Armacham zu bekämpfen und auch Alma ist keine Unbekannte, dennoch sind die Ereignisse ein wenig chaotisch. Zum einen muss der Point Man verhindern, dass die schwangere Alma ihre Höllenbrut zur Welt bringt. Daneben taucht sein Bruder Paxton Fettel in sämtlichen Zwischensequenzen auf und die Agentin Jin Sun-Kwon aus dem ersten Teil mischt auch wieder mit.

F.E.A.R. 3 Download

Systemvoraussetzungen für den Ego-Shooter

Der Download von F.E.A.R. 3 kann auf Windows Rechnern ab der Generation XP installiert werden. Empfohlen werden ein Intel Core 2 Duo 2.93 GHz+ (oder vergleichbare), 4 GB Speicher sowie 10 GB freier Festplattenspeicher. Außerdem ist Version 11 von DirectX und für die Grafik NVIDIA 9800 GTX+ 512 MB RAM (Alternativ: ATI 5750HD 512 MB RAM) empfehlenswert. Der dritte Teil ist zudem in Deutschland erst ab 18 Jahren freigegeben. Für den Download wird der Steam-Client benötigt.

F.E.A.R. 3 bleibt hinter den Vorgängern

Das grandiose Grusel-Spektakel aus dem F.E.A.R.-Debüt wird in diesem Abenteuer schmerzlich vermisst. Zwar taucht Alma ständig auf und bringt auch merkwürdige Kreaturen und paranormale Monster mit, allerdings sind wir aus den anderen Teilen anderes gewohnt. Außerdem passiert das alles fast wahllos und meist inhaltlich kaum nachvollziehbar.

Ebenfalls kaum nachvollziehbar sind die zusammengewürfelten Gänge und Orte im F.E.A.R. 3 Download. Der Point Man bewegt sich zwar durch zig Areale, wie er aber von A nach B kommt, bleibt ein Rätsel. Das macht es dem Spieler enorm schwer, auch richtig in das Game einzutauchen.

F.E.A.R. 3 Download Monster

Koop-Modus und Kämpfe punkten beim Shooter

Gelungen sind hingegen die verschiedenen Varianten im Koop-Modus. Allein die Namen wie „Überlebender der Seelen“ oder „Be******ener Lauf“machen Lust, in diese Modi einzutauchen. Außerdem kann man in die Rolle des Bruders schlüpfen, der sich deutlich anders steuern lässt – eine gute Abwechslung.

Generell ist das Kampferlebnis ein echtes Highlight des Spiels, das mit dem breiten Angebot an Shooter Downloads mithalten kann. Die Steuerung ist flüssig, flott – der Point man hechtet geschmeidig über eine Hürde, um sich im nächsten Moment elegant vom Kugelhagel wegzurollen. Außerdem bringen die Macher zumindest teilweise die KI-Künste von F.E.A.R. mit.

Pro

  • Spektakuläre Kampfszenen
  • Überzeugende KI-Künste
  • Sehr gute Steuerung
  • Abwechslungsreiche Koop-Modi

Contra

  • Gruselfaktor kaum vorhanden
  • Schwächen im Level- und Grafikdesign
Maria S.

Fazit von Maria S. zu F.E.A.R. 3

Leider kann der F.E.A.R. 3 Download seinen Vorgängern nicht das Wasser reichen. Es mangelt an Grafik, Story und das Kernstück des Erstlings – nämlich der Spannungs- und Gruselfaktor – wird ebenfalls vermisst. Die Stärken bei der Steuerung, der Koop-Modus und die vielen kleinen Features können die Mankos nicht wirklich aufwiegen.

Screenshots von F.E.A.R. 3

F.E.A.R. 3 verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
F.E.A.R. 3 hat 0 von 100 Prozent bei Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2015
Update:
20.05.2015