Sonstige Version 7.3.6

Folding@home Folding@home

Mit dem kostenlosen Folding@home wird der User Teil eines internationalen Forschungsprojekts. Die Freeware der Stanford University nutzt ungenutzte PC-Rechenzeit für die Berechnung von Protein-Variationen zur Bekämpfung von Krankheiten wie BSE oder Alzheimer. Folding@home basiert auf dem Prinzip des cloud computing. Die komplexe Berechnung von Protein-Reaktionen erfolgt verteilt auf den Rechnern von freiwilligen PC-Usern im Netz - und zwar auf Hunderttausenden von Rechnern gleichzeitig. Die Freeware berechnet, wie sich virtuelle Proteine "falten". Anhand der gewonnenen Daten hoffen die Stanford-Forscher, dass sich Anomalien beziehungsweise Krankheiten wie Krebs oder Parkinson erkennen beziehungsweise heilen lassen. Mit dem eingebauten Viewer sieht man derzeit auf dem PC laufende Kalkulationen plastisch. Mit Folding@home helfen Anwender bei der Erforschung und Bekämpfung von Erbkrankheiten. Dank vieler Einstellungen läuft die Freeware im Hintergrund, ohne das die PC-Leistung merklich eingeschränkt wird.

Pro

  • Individuelle Konfiguration
  • Support für die Krebsforschung
  • Viewer visualisiert Berechnungen

Contra

  • Tendenziell minimal höherer Strombedarf

Screenshots von Folding@home

Folding@home verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Folding@home hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, ME, 2000, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
30.65 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
7.3.6
Update:
20.02.2013