System Utilities Version 1.1

FreeDOS FreeDOS

FreeDOS erhält das von Microsoft längst eingestellte und damit totgeglaubte Betriebssystem am Leben. Das kostenlose OS aus der OpenSource-Szene lässt uralte, aber liebgewonnene Spiele und Anwendungen auch auf modernen Rechnern wieder starten. Praktischerweise bringt FreeDOS Treiber für aktuelle Hardware wie Maus oder CD-Laufwerke mit, beschränkt sich in Sachen Festplattenverwaltung aber auf Unterstützung für FAT-formatierte Datenträger. Die Freeware kommt im übrigen in Form eines ISO-Images auf den Rechner. Dieses muss wahlweise mit einem Brennprogramm wie CDBurnerXP als Boot-CD gebrannt werden, in einer Virtualisierungumgebung wie VirtualBox installiert oder als als bootfähiger USB-Stick eingerichtet werdenals bootfähiger USB-Stick eingerichtet werden. Für letztere Variante findet sich im Downloadbereich ein Link zu einer allerdings englischen Anleitung. Dort steht auch ein Verweis zu einer Seite des Anbieters mit zusätzlicher Software für den Einsatz unter FreeDos zur Einsicht bereit. FreeDos ist allerdings nicht nur eine Spielerei für PC-Nostalgiker, sondern erfüllt auch praktische Nutzen. So lässt sich mit dem Betriebssystem beispielsweise der Datenretter TestDisk auf DOS-Ebene starten, den wir ebenfalls zum Download anbieten.

Pro

  • Startet von Boot-CD od. in VirtualBox
  • Umfangreiche Auswahl an Zusatzprogrammen
  • Beinhaltet aktuelle Hardware-Treiber
  • OpenSource-Betriebssystem

Contra

  • Nur in Englisch erhältlich

Screenshots von FreeDOS

FreeDOS verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

5/5
FreeDOS hat 100 von 100 Prozent bei 1 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
38.94 MB
Sprache:
Englisch
Version:
1.1
Update:
21.02.2015