Shooters Version

Gears of War 4 Gears of War 4

Maschinengewehre mit Kettensägen-Feature – hier horchen einige Shooter-Fans sicherlich auf. Die Rede ist von einer Spielereihe, deren neuer Teil kürzlich für PC und Xbox One erschienen ist: Mit dem Gears of War 4 Download kommt das Actiongame wieder muskulös und derb daher. Große Knarren und fiese Monster sind Programm, was sehr an die Vorgänger erinnert. Richtig überzeugen können dafür die Multiplayer-Modi.

Gears of War 4 Download
Zusammen mit seinen Freunden Kait und Del macht sich Marcus' Sohn J.D. Fenix auf den Weg, der Regierung aufmüpfig zu werden.

Gears of War 4 Download knüpft an die Vergangenheit an

Der neue Entwickler hatte es sicherlich nicht einfach. Viel erwartet wurde von The Coalition, die Erfinder Epic Games abgelöst und sich des vierten Teils des Deckungs-Shooter-Klassikers angenommen haben. Und im Grunde haben sie es geschafft. Den Kult um die Serie konnte das Studio tatsächlich stellenweise einfangen – und hat ihn in eine fantastisch gestaltete Umgebung bugsiert. Die Originalität musste dennoch leiden. Aber von vorne:

Die Welt ist dieselbe, aber etwas ist neu: der Hauptcharakter. Nach 3,5 Teilen mit Held Marcus Fenix schlüpfen wir nach dem Gears of War 4 Download nun in die Rolle seines Sohnemanns J.D., der sich 25 Jahre nach seines Vaters heroischem Sieg über den fiesen Locust auf dem Planeten Sera durch die postapokalyptische, aber irgendwie friedlich wirkende Welt schlägt. Denn das scheinbare Idyll wird bedroht. Die neue Regierung, die COG (Coalition of Ordered Governments) nutzt Roboter, um neue Städte hochzuziehen und das Volk in diesen klein zu halten. J.D., Freundin Kait und Kumpel Del finden das nicht so prickelnd und rebellieren ein wenig – und ziehen damit den Regierungszorn auf sich. Alte Feinde tauchen wieder auf und irgendwann im Laufe der Zeit schließt sich auch Vater Marcus wieder an – und haut ganz klassisch alte, mürrische Sätze heraus. Sowieso: In gewohnt-brachialer Manier werfen sich die Charaktere zwischen einzelnen Salven ganz lässig Kommentare an den Kopf.

Gears of War 4 Download neue Waffen
Einige neue Waffen ergänzen das bisherige Arsenal.

Kleine Neuerungen und überzeugender Multiplayer

Das Gameplay bleibt dabei sehr ähnlich an dem der Vorgänger, lediglich kleine Hilfen wie eingeblendete Ausweich-Pfeile oder die Möglichkeit, Feinde aus der Deckung zu zerren sowie über Hindernisse zu hüpfen wurden eingebaut. Auch das Waffenarsenal wurde ein wenig aufgestockt.

Auch physikalisch wird’s – zumindest ein bisschen. Ein ganz neues Element hält im Gears of War 4 Download Einzug: die Sturmfronten, die auf dem Schlachtfeld unter anderem die Flugbahn unserer Geschosse beeinflussen, aber auch schonmal Gegenstände auf Feinde (und Charaktere, also Vorsicht) befördern. Da muss man dann hin und wieder ein wenig nachjustieren. Wie es ein ausgewachsener Gewittersturm so an sich hat, kommt er außerdem mit Blitzen daher, die uns instant grillen können. Hier ist also nochmal besondere Vorsicht geboten.

Recht bunt kommt die Landschaft zumindest am Anfang daher. Das irritiert alte Fans, die doch einen hohen Grau- und Braunanteil gewohnt sind, lässt ihnen aber schnell auch mal ein Tränchen ins Auge treten. Denn die Grafik überzeugt.

Die Kampagne kommt mit rund zehn Stunden Spielspaß daher. Und sie lässt sich auch im Splitscreen zu zweit spielen. Taktische Kooperation erhöht die Freude am Spiel nochmal umso mehr. Austoben kann man sich dann im Mehrspielermodus oder im Horde-3.0-Mode, in dem bis zu fünf Spieler in unterschiedlichen Rollen antreten können. Und in Kooperation mit einem Freund macht das Spiel umso mehr Spaß – alleine, um sich gegenseitig die doch recht machomäßigen Sprüche zu rezitieren.

Gears of War 4 Download Roboter
Diesmal geht es neben Monstern auch gegen Roboter.

Systemvoraussetzungen

Ein bisschen Platz sollte der Spieler auf seiner Festplatte freiräumen, wenn er in den Genuss vom Gears of War 4 Download kommen möchte. Auch ein schnelles, frisches System ist von Vorteil. Aber vor allem grafisch überzeugt die PC-Version etwas mehr als die Xbox-One-Umsetzung. Aus der Unreal Engine 4 holt der Entwickler nämlich recht viel heraus. Das Licht ist atmosphärisch gesetzt, die Texturen hoch aufgelöst, die Tiefenschärfe überzeugend. Licht und Schatten geben sich die Hand und auch mit fein dargestellten Partikeln hat man nicht gegeizt, übertreibt es aber auch nicht. Untermalt wird das Ganze von einem auf den Punkt gesetzten Sound.

Die Mindestvoraussetzungen im Überblick:

  • 80 GB freier Speicher auf Festplatte/SSD
  • Windows 10 x64
  • DirectX 12 API, Hardware Feature Level 11
  • 8 GB RAM-Speicher
  • 2 GB Videospeicher (besser 4 GB)
  • Prozessor: Intel i5 3470 / AMD FX-6300 (besser Intel i5 4690 / AMD FX-8350)
  • Grafik: Geforce 750 Ti / Radeon R7 260 X (besser: Geforce 970 oder 1060 / Radeon R9 290X oder RX 480)

Insgesamt gibt es aber so viele Einstellungsmöglichkeiten, dass das Spiel mit einer Vielzahl von Hardwarekonfigurationen spielbar ist – einmal eben mehr, dann vielleicht wieder weniger schön, aber dennoch flüssig. Auch die Steuerung lässt sich ganz nach Wunsch einstellen. Nur auf den HDR-Modus hat man in der PC-Umsetzung verzichtet. Und manchmal holpert es ein wenig, wenn zwischen auf 1080p vorgerenderten Videos und Echtzeit-Gameplays umgeschaltet wird. Besonders überzeugt dagegen der 4K-Modus, der in der PC-Version möglich ist und bei passender Hardware fantastisch aussieht.

Wer sich das Spiel aus dem Microsoft Store für Windows 10 herunterladen möchte (die Konsolenversion ist zusätzlich auch als Blu-ray erhältlich), muss allerdings mindestens 18 Jahre alt sein – und das ist auch gut so, denn mit Gewalt hat man bei The Coalition nicht gespart. Übrigens: Wer beides hat, PC und Konsole, kann sich doppelt freuen, denn dank „Play Anywhere“ sind die Versionen verknüpft und man erhält die jeweils andere Version dazu. Und wer auf der einen Plattform anfängt, kann später an gleicher Stelle auf der anderen weiterspielen. Ganz praktisch, wenn man sich beides mit jemandem teilen muss. Und auch Crossplay ist möglich. Das könnte einen ganz neuen Weg in der ewig währenden Diskussion Konsole vs. PC einschlagen lassen. Insgesamt ist Gears of War 4 ein Spiel, das sich wunderbar in die Riege der Shooter in unserem Download-Bereich einfügt.

Pro

  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • geniale Grafik
  • fesselnde Koop- und Multiplayer-Modi
  • 4K-Unterstützung

Contra

  • Story vor allem anfangs etwas lahm
  • keine HDR-Unterstützung
Sonja U.

Fazit von Sonja U. zu Gears of War 4

Gerade alte Fans der Shooter-Reihe kommen beim Gears of War 4 Download in den Genuss eines auf schöne und befriedigende Art erweiterten Klassikers – mit fantastischer Grafik und packender Atmosphäre. Auch wenn die Story nichts Neues bietet, eines hat sie im Gepäck: jede Menge Fanservice. Aber auch Frischfleisch kann sich gut auf das Spiel einlassen – sofern man zumindest stellenweise hart im Nehmen ist und auf Geballer steht.

Screenshots von Gears of War 4

Gears of War 4 verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Gears of War 4 hat 0 von 100 Prozent bei Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Windows 10
Sprache:
Deutsch
Update:
17.10.2016