Bildbearbeitung Version 2014

GIMP Handbuch GIMP Handbuch

Trotzdem sich die Entwickler um eine benutzerfreundliche Bedienung bemüht haben: Ein so umfangreiches Bildbearbeitungsprogramm wie GIMP ist ohne Anleitung vermutlich nicht mal halb so effizient zu bedienen, wie mit Anleitung, besonders für Einsteiger im Sachen Bildbearbeitung. Deshalb steht alles, was man über das kostenlose, pixelbasierte Bildbearbeitungsprogramm wissen muss, im ebenfalls kostenlosen und gut strukturierten GIMP Handbuch.

GIMP Handbuch führt Einsteiger und Profis in Foto-Software ein

Es gibt sie dutzendfach: kostenlose Download-Programme zur Bildbearbeitung. Eines der Besten und Umfangreichsten in dieser Sparte ist neben der kostenpflichtigen Software Photoshop das kostenlose und freie Bildbearbeitungsprogramm GIMP. Seit der ersten veröffentlichten Testversion im Jahr 1995 wurde das Programm ununterbrochen weiterentwickelt und steht dem Kauf-Programm von Adobe schon seit Langem in nichts mehr nach, weder im Funktionsumfang noch in der benutzerfreundlichen Bedienung.

GIMP Handbuch

Anleitungen zur professionellen Bearbeitung von Bildern mit GIMP

Dennoch: Ohne Hintergrundwissen in Sachen Bildbearbeitungsprogramme ist auch GIMP nicht ohne Weiteres zu bedienen. Das kostenlose GIMP Handbuch der Free Software Foundation gibt dem Anwender deshalb alles Notwendige mit auf den Weg, was er für die intensive und professionelle Bearbeitung von Bildern benötigt.

Handbuch in drei Teilen

Aufgebaut ist das Handbuch in drei Bereiche beziehungsweise Teile mit jeweils bis zu 16 Kapiteln. Im ersten Teil (Lernen Sie GIMP kennen!) wird das Bildbearbeitungsprogramm, das erstmals von Peter Mattis entwickelt wurde, vorgestellt, seine Geschichte, das GIMP-Team. Im zweiten Teil (Vom Einsteiger zum GIMP-Profi) werden sowohl die Basis-Funktionen als auch fortgeschrittene Features und Profi-Kniffe vorgestellt. Angefangen von einer Anleitung, wie man ein Bild in das Programm hineinbekommt oder wie man Bilder für das Web aufbereitet, über das Erstellen einer Schnellmaske bis hin zur Installationsanleitung für GIMP-Plug-ins, die das ohnehin schon sehr umfangreiche Programm funktional erweitern.

GIMP Handbuch Zauberstab

GIMP Leitfaden mit Tasten- und Mausreferenz

Im dritten Teil des GIMP Handbuchs werden sämtliche Werkzeuge des Bildprogramms besprochen, beispielsweise der Zauberstab, der Radierer, Pinsel, Sprühpistole, Tinte und viele mehr. Unterteilt ist die GIMP-Funktionsreferenz in verschiedene Oberkategorien wie Auswahlwerkzeuge, Malwerkzeuge, Tranformationswerkzeuge und Farbwerkzeuge. Anleitungen für Animationen und Filter-Effekte finden sich ebenfalls in diesem Teil. Abgeschlossen wird das GIMP Handbuch schließlich mit einer Tasten- und Mausreferenz sowie einem Glossar.

GIMP Handbuch Inhaltsverzeichnis

Damit wird jeder zum Bildbearbeitungs-Profi Egal ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi – im GIMP Handbuch findet dank der benutzerfreundlichen Gliederung jeder schnell die Hintergrundinformationen, Anleitungen und Tipps, die er benötigt. Die Texte in deutscher Sprache sind verständlich formuliert und werden durch zahlreiche Abbildungen ergänzt.

Pro

  • Viele Abbildungen
  • Gut strukturiertes Inhaltsverzeichnis
  • Verständliche Sprache

Contra

Screenshots von GIMP Handbuch

GIMP Handbuch verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

5/5
GIMP Handbuch hat 100 von 100 Prozent bei 2 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2014
Update:
24.03.2015