Vokabeln lernen Version 2014

Google Spell Up Google Spell Up

Mit Google Spell Up erblickt ein neuer Sprössling aus den Kreativwerkstätten der Chrome-Experimente das Licht der virtuellen Welt. Die Gratis-App für Google Google Chrome Browser hat es sich zur Aufgabe gesetzt, der trockenen Disziplin Vokabeln lernen mehr als nur eine kleine Prise Spaß hinzuzufügen. Dafür macht sich Google Spell Up die Chrome-Sprachsteuerung zu Nutze: Vokabeln müssen hier nicht getippt, sondern eben vokal buchstabiert werden. Entsprechend benötigt das Lernspielchen die Genehmigung, das PC-Mikro ansteuern zu dürfen. Hat man diese erteilt, stellt der Vokabeltrainer auch knifflige Aufgaben, in denen es darum geht, durcheinander geratene Wörter wieder in die richtige Reihenfolge zu bringen, und zwar wahlweise in amerikanischem oder britischem Englisch. Drei Schwierigkeitsstufen sorgen zudem dafür, dass vom Anfänger bis zum Profi kein Lernbegieriger zu kurz kommt. Wort für Wort entsteht so bei Google Spell Up ein auch noch schick gestalteter Wörterturm, der den Fortschritt symbolisiert. Und bei der ersten falschen Lösung spektakulär in sich zusammenbricht... Spielen lässt sich Google Spell Up übrigens nur in Chrome, und wer seinen Spielstand speichern möchte, benötigt hierfür einen Google-Account - unbedingt ausprobieren.

Pro

  • Cool umgesetztes Lernspiel
  • Für britisches und amerikanisches Englisch
  • Speichern der Spielstände möglich

Contra

  • Nur für englische Vokabeln

Screenshots von Google Spell Up

Google Spell Up verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Google Spell Up hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Version:
2014
Update:
21.02.2015