Telekommunikation Version 2016

Google TalkBack App Google TalkBack App

Android-Smartphones kommen mit einer ganzen Reihe an Hilfsfunktionen daher, die den User unterstützen sollen. Besonders hilfreich, gerade für Menschen mit einer Sehschwäche oder für blinde Smartphone-User ist die Google TalkBack App. Wer diese nutzen möchte, aber ein Gerät besitzt, auf dem es nicht vorinstalliert ist, den Service versehentlich deinstalliert hat oder aber eine entrümpelte Android-Version nutzt, kann das Tool auch als App wieder nachinstallieren.

Google TalkBack App
Ist TalkBack aktiviert, werden Icons beim Tippen erst farblich umrahmt. Dann muss ein doppeltes Tippen erfolgen.

Bedienhilfe Google TalkBack App: Barrierefreiheit fürs Handy

Die Google TalkBack App hilft blinden Nutzern und solchen mit eingeschränktem Sehvermögen, sich auf dem Android-Gerät zurechtzufinden und es normal bedienen zu können. Dafür liest das Smartphone mit eingeschalteter TalkBack-Funktion alles auf dem Bildschirm vor und gibt Aktionen vor. Zudem werden akustische Signale und Vibrationsfeedback ausgegeben.

TalkBack aktivieren - so geht's

Die TalkBack-Funktion lässt sich ganz leicht aktivieren:

  1. Wer das Programm noch nicht installiert hat, kann dies über den Google Play Store nachholen. Nach erfolgreicher Nachrüstung geht es weiter:
  2. In den Einstellungen lassen sich nun die Bedienungshilfen bzw. Eingabehilfen auswählen. Nun geht es in verschiedenen Android-Versionen unterschiedlich weiter:

Google TalkBack App Einführung
Wer TalkBack erstmals aktiviert, erhält eine kurze Einführung in die geänderte Bedienungsweise des Geräts.

  • Ab Android 4.1 (und höher):
    • Unter Sehhilfe auf TalkBack tippen und den Schalter oben antippen. Nun sollte eine kleine Einführung in die Bedienung unter TalkBack erscheinen.
  • Android 4.0:
    • Auf TalkBack tippen und den Schalter auf an schieben.
    • Zum vorherigen Bildschirm zurückkehren und Tippen & Entdecken auswählen.
  • Android 3.2 und niedriger:
    • Das Kästchen Bedienungshilfen antippen.
    • Dort das Kästchen TalkBack antippen.

Smartphone mit Bedienhilfe nutzen erfordert Übung

Ist TalkBack aktiviert, lässt sich das Gerät ab sofort etwas anders bedienen als gewohnt. Das sollte ein Nutzer beachten und nicht direkt aufgeben. Wer die Funktion aktiviert, erhält in höheren Versionen eine kleine Einführung.

Wichtig zu beachten ist jedenfalls erst einmal, dass einfaches Tippen nun nicht mehr ausreicht. Vielmehr erscheint ein farbiger Rahmen um das angetippte Icon. Nun muss man noch einmal doppelt darauf tippen, um weiter zu kommen, sprich, um eine App oder einen Menüpunkt zu öffnen. Und auch das Scrollen ist anders: Mit aktiviertem TalkBack sind zwei Finger notwendig. Erkunden lässt sich mit einem Fingerwisch.

Auch Textbearbeitung wird in neuen Versionen unterstützt, so dass eingegebener Text vorgelesen wird und man sich mithilfe der Sprachausgabe und akustischem sowie Vibrationsfeedback gut durch Dokumente navigieren kann.

Weitere kostenfreie Tools zum Thema Telekommunikation gibt es in unserer Download-Datenbank.

Pro

  • Sprachausgabe
  • Hilft sehbehinderten Nutzern
  • Vibrationsfeedback
  • Akustisches Feedback
  • Barrierefreiheit

Contra

Sonja U.

Fazit von Sonja U. zu Google TalkBack App

Mit der Google TalkBack App wird das Android-Smartphone ein Stück weit barrierefrei. Das Tool, das auf den meisten Android-Geräten vorinstalliert ist, unterstützt vor allem Usern, deren Sehkraft eingeschränkt ist, sich auf ihrem Device zurechtzufinden und ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Screenshots von Google TalkBack App

Google TalkBack App verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Google TalkBack App hat 0 von 100 Prozent bei Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2016
Update:
29.11.2016