Mozilla Firefox Version 2.0.2

HTTP Nowhere HTTP Nowhere

HTTP Nowhere schiebt dem Betreten unverschlüsselter Webseiten einen wirkungsvollen Riegel vor. Die Gratis-Erweiterung für Firefox unterbindet nämlich schlicht das Aufrufen von Seiten, deren Datenverkehr nicht per HTTPS-Protokoll übertragen werden. Ohne manuelle Konfiguration wird das Surfen im Netz mit HTTP Nowhere allerdings schnell öde und nervig, denn längst nicht der überwiegende Teil der Webseiten nutzt diese gesicherte Leitung. Klickt man also einen entsprechden Link an, passiert entweder nichts, oder das Browserfenster präsentiert sich in schickem Weiß. Hier gilt es also, händisch nachzuarbeiten und vertrauenswürdige Webseiten in einer Whitelist einzutragen. Diese lassen sich dann auch mit aktivertem HTTP Nowhere ansurfen. Fazit: Rabiate Sperre, die sich vor allem für Sicherheitsfanatiker eignet.

Pro

  • Sehr restriktive Surf-Sperre
  • Whitelist gibt gesperrte Seiten frei

Contra

  • Nur in Englisch erhältlich

Screenshots von HTTP Nowhere

HTTP Nowhere verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
HTTP Nowhere hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
29.68 KB
Sprache:
Englisch
Version:
2.0.2
Update:
21.02.2015