Social Networks Version 1.0.1

Hype App Hype App

Interaktiver Video-Stream via Hype App: Kurz, nachdem Twitter die Video-App Vine eingestampft haben, melden sich die Entwickler mit einem kongenialen Mix aus Snapchat und Periscope zurück!

Das bessere Vine: Die Hype App

Die neue interaktive Videoanwendung hebt Live Streaming auf ein neues Niveau. Mit der Hype App können Anwender kurze Videos in Echtzeit posten. Soweit so unneu. Was Hype von Snapchat und Co. abhebt, ist die nahezu unbegrenzte Menge an Gestaltungselementen. Die Kommentare zu den Clips können als Sprechblase über das Video gelegt oder das Video mit GIFs, Musik, Fotos, Text oder Emojis gepimpt werden. User können animierte Hintergrundbilder unter das kreisrunde Live-Video-Fenster legen. Auch dieses kann weiter angepasst werden und die Form eines Sechsecks, Sterns usw. annehmen. Größe und Position sind dabei frei anpassbar. So lassen sich beispielsweise Ausschnitte, die nur Mund oder Augen zeigen, erstellen.

Hype App
Das bessere Snapchat? Die Hype App erfindet Live-Streaming neu.

Mehr Interaktion & Glitzer statt Likes

Eine absolute Neuigkeit ist, dass alle Veröffentlichung in Echtzeit bearbeitet werden können. Es können nicht nur Kommentare ein- und wieder ausgeblendet werden, sondern alle Elemente verändert, angepasst oder wieder gelöscht werden. Ähnlich wie bei Instagram und ähnlichen Anwendungen können Zuschauer ihren favorisierten Accounts folgen und zusätzlich an Umfragen teilnehmen, Fragen stellen oder ihr Feedback teilen. Gefällt eine Veröffentlichung auch anderen Usern, gibt’s statt des Daumens nach oben Sparkles, eine Art funkelnder Sterne, die sich um die Elemente des Clips legen und somit noch mehr Aufsehen erregen.

Intuitive Bedienung auf Basis von Ebenen

Ein Tutorial fehlt in der Hype App. Das ist aber auch gar nicht notwendig: Die Bedienung und Bearbeitungsoptionen sind intuitiv und selbsterklärend gestaltet und entsprechen denen ähnlicher Plattformen. Prinzipiell funktioniert die Video App mit unterschiedlichen Ebenen, die verschoben, angepasst, in den Vorder- oder Hintergrund gesetzt werden können. Mit Ziehen und Schieben lassen sich die einzelnen Elemente vergrößern oder verkleinern und an die perfekte Position setzen. Mit wenigen Klicks lassen sich so absolute verrückte Video-Collagen erstellen und im Anschluss veröffentlichen.

So viel Spaß es macht, eigene Clips zu produzieren, so unterhaltsam geht es auf den Accounts anderer Hype-Nutzer zu. Wer Snapchat mochte, wird Hype auf lieben. Unbedingt!

Pro

  • Mehr Interaktion
  • Intuitive Erstellung von Video-Streams
  • Zahlreiche Berarbeitungsmöglichkeiten
  • Neuer Ansatz von Social Streaming

Contra

Anna K.

Fazit von Anna K. zu Hype App

Allen Apps, die versuchen, Snapchat zu kopieren, zeigt Hype, wo der sprichwörtliche Hammer hängt. Das Tool sprudelt vor Möglichkeiten, ist ein bisschen abgedreht, intuitiv zu bedienen und es macht vor allem unglaublich viel Spaß – sowohl selbst Clips zu erstellen als auch sich durch die der anderen User durchzuklicken. Nachdem Intermedia Labs ihr erstes und inzwischen verschiedenes Tool Vine an Twitter verkauft haben, legen sie mit Hype nach – und zwar in unerwarteten Umfang. Im Vergleich zu anderen neuen Download Apps im Bereich Social Networks bietet Hype den Usern sowohl einen deutlichen Mehrwert als auch „Mehrspaß“. Wir finden: Absolut gelungen und probierwürdig.

Screenshots von Hype App

Hype App verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Hype App hat 0 von 100 Prozent bei Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
1.0.1
Update:
07.11.2016