Dateien wiederherstellen Version 5.2

iCare Data Recovery iCare Data Recovery

iCare Data Recovery stellt gelöschte Dateien von Festplatten und anderen Datenträgern wieder her. Die Shareware liest beispielsweise von Speicherkarten, Flash-Laufwerken und anderen externen Medien. iCare Data Recovery rettet dabei sowohl Dateien, die versehentlich aus dem Papierkorb entfernt wurden, als auch solche, die einer unabsichtlichen Formatierung zum Opfer fielen. Außerdem greift der Datenretter auch auf beschädigte Partitionen oder defekte Boot-Sektoren zu. Selbst beschädigte RAW-Daten von Digitalkameras stellen iCare Data Recovery vor keine größeren Probleme. Zur Wahl stehen dem Anwender bei iCare Data Recovery vier verschiedene Modi zum Wiederherstellen der Daten: Lost Partition Recovery macht gelöschte Festplatten-Unterteilungen wieder lesbar, Advanced File Recovery kümmert sich um einzelne ausgewählte Dateien. Im Modus Deep Scan Recovery durchstöbert der Helfer die Datenträger auf sämtliche gelöschten Files und Format Recovery macht Formatierungen rückgängig. Dabei unterstützt das Programm sowohl FAT- als auch NTFS-Laufwerke.

Einschränkungen von iCare Data Recovery

Der Hersteller macht keine Angaben zu den Einschränkungen dieser Testversion.

Pro

  • Übersichtliche Oberfläche
  • Viele unterstützte Speichermedien

Contra

  • Nur in Englisch erhältlich

Screenshots von iCare Data Recovery

iCare Data Recovery verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

3.33/5
iCare Data Recovery hat 67 von 100 Prozent bei 1 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
3.52 MB
Sprache:
Englisch
Version:
5.2
Update:
24.02.2014