Bildbearbeitung Version 10.14.0

Instagram für Android Instagram für Android

Foto-Kunst kann jeder. Mit den Filtereffekten von Instagram für Android wird jeder Schnappschuss mit der Smartphone-Kamera zum Kunstwerk. Dabei ist die Android-App noch mehr als ein reines Foto-Tool – und hat sich mittlerweile zum echten Phänomen und ausgewachsenen Social Network gemausert.

Instagram für Android
Mit Instagram für Android kommt nicht nur eine Foto-Bearbeitungs-App, sondern ein vollwertiges Social Network aufs Smartphone. (Bild: Redaktion/Pixabay)

Instagram für Android kann mehr als Fotos

Gestartet ist der mobile Online-Dienst zum Teilen von Fotos und mittlerweile auch Videos bereits im Jahr 2010, existiert in seiner jetzigen Form unter dem aktuellen Namen seit April 2012 auch für Android. Noch im selben Jahr wurde die App vom Branchenriese Facebook übernommen und hat sich seitdem zu einem der beliebtesten Bilder-Netzwerke entwickelt.

Mit Instagram für Android können Nutzer nicht nur Bilder mit Filtern bearbeiten und Videos hochladen. Es lassen sich mittlerweile mit den Instagram Stories sogar kleine Geschichten erzählen, die sich nach 24 Stunden automatisch löschen. Und viele User sind mithilfe der App dieser Zeit sogar zu Berühmtheiten geworden.

Denn die App ermöglicht es auch, ein eigenes Netzwerk zu anderen Nutzern aufzubauen. So kann man anderen folgen und deren Feed beobachten, Bilder liken und kommentieren.

Instagram für Android Momentaufnahmen
Momentaufnahmen sind eigentlich das Ziel von Instagram. Aber auch Kurioses und mittlerweile kunstvoll arrangierte Fotos können nebst Schnappschüssen begutachtet werden. (Bild: Screenshot Instagram/Redaktion)

Eigentliches Ziel: Den Moment festhalten

Die eingebaute Kamera im Smartphone kann heutzutage so einiges. Und als ständiger Begleiter ist sie immer dabei. Sprich: Wir können alle Lebenssituationen in Sekundenschnelle festhalten – und dank sozialer Netzwerke und mobilem Internet ebenso schnell mit anderen teilen.

Und genau diesen Trend hat man mit Instagram einfangen können – Social Sharing inklusive. Seit Jahren schon ist das kleine Programm zudem in den Händen von Facebook und lässt sich daher ebenso schnell mit dem Netzwerk verbinden. Alle Facebook-Freunde, die Instagram nutzen, lassen sich gleichzeitig als Follower hinzufügen. So bleibt man immer auf dem neuesten Stand, wenn es um das (nicht immer so) alltägliche Leben geht.

Mit Instagram Direct zum Beispiel lassen sich Stories ohne Umschweife aus dem Feed an Gruppen und Einzelpersonen senden – und nach 24 Stunden löschen sie sich wieder selbst. Aber auch der ganz normale Feed bietet vor allem eines: Inspiration.

Instagram für Android Filter
Die Filter sind es, die Instagram so populär gemacht haben. Daneben lassen sich Fotos und Videos aber auch manuell bearbeiten. (Bild: Screenshots Instagram/Redaktion)

Filtereffekte haben Instagram populär gemacht

Nach der Anmeldung könnt Ihr die Fotos verschiedener Instagramer durchstöbern, den Urhebern wie bei Twitter folgen, die Bilder mit Euren Followern teilen und kommentieren. Was die App so beliebt gemacht hat, sind zweifelsohne die verschiedenen Filtereffekte, die man über die Schnappschüsse legen kann. Damit wird buchstäblich jedes Motiv zum coolen Kunstfoto – sei es nun das vermeintlich ordinäre Sonntags-Frühstück oder der spontane Party-Schnappschuss.

Instagram-Filtereffekte werden kontinuierlich verbessert

Die typischen Filtereffekte wurden im Laufe der Zeit erweitert und optimiert. Je nach Version stehen derzeit über 20 Effekte zur Verfügung. In Anlehnung an die Kodak Instamatic und Polaroid-Kameras haben mit Instagram gemachte Fotos und Videos eine quadratische Form, können aber auch zugeschnitten werden. Lineare und radiale Tilt-und-Shift-Effekte sorgen für zusätzliche Schärfentiefe. Zusätzlich zu den Filtern lassen sich die Fotos zudem manuell bearbeiten. Seit 2013 kann man mit Instagram für Android auch quadratische Videos mit verschiedenen Filtern aufnehmen.

Anmeldung bei Instagram auch über Facebook möglich

Ein Benutzerkonto ist im Handumdrehen angelegt: Instagram für Android kann ganz einfach in unserem Download-Bereich heruntergeladen und – sofern die App nicht direkt mit dem Smartphone oder Tablet geladen wird – vom PC auf das Android-Gerät übertragen werden.

Dann sucht Ihr Euch noch einen Benutzernamen aus, gebt Eure E-Mail-Adresse an und legt ein sicheres Passwort fest. Im Anschluss kann es direkt losgehen mit dem Bilder-schießen und bearbeiten. Alternativ könnt Ihr Euch aber auch mit Eurem Facebook-Login anmelden.

Instagram für Android für alle Lebenslagen
Egal wo wir sind, Instagram begleitet uns. (Bild: Instagram)

Hashtag-Wahn: Instagram hat Trends entstehen lassen

Mittlerweile hat Instagram sogar quasi eigene Genres hervorgebracht. Eines der berühmtesten ist wohl das Selfie als Selbstportrait alleine oder mit anderen in der Gruppe. Nicht nur Privatpersonen, auch Stars nutzen diese Art der Fotografie schon seit Jahren. Legendär ist beispielsweise das Selfie von Ellen DeGeneres während der Oskar-Verleihung 2014, zusammen mit Julia Roberts, Brad Pitt, Angelina Jolie, Bradley Cooper, Jennifer Lawrence, Meryl Streep und anderen Hollywood-Stars.

Aber auch der Food-Trend, Sport oder Streetart sind große Themen im Insta-Universe. Für die richtige Reichweite – sprich, um andere Nutzer auf Bilder aufmerksam zu machen – gibt es die Möglichkeit, Bilder mit Keywords zu verstehen, den sogenannten Hashtags. Berühmte Hashtags werden von vielen Nutzern durchstöbert, immer auf der Suche nach Inspiration.

Fotos teilen mit Instagram Android

Die Bilder und Videos können die Nutzer anschließend nicht nur über ihr Instagram-Profil teilen, sondern auch direkt auf Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr und Swarm. Natürlich können die Fotos auf den verschiedenen Plattformen mit „Gefällt mir“-Angaben und Kommentaren versehen werden.

Wem die vorgefertigten Filtereffekte übrigens nicht ausreichen und selbst Hand anlegen möchte, kann hier noch mehr Software zur Bildbearbeitung kostenlos herunterladen und auch bearbeitete Bilder bei Instagram hochladen. Das ist allerdings nicht im Sinne der App.

Pro

  • Intuitive Bedienung
  • Zahlreiche Filtereffekte
  • Viele bekannte Stars in der Community

Contra

Sonja U.

Fazit von Sonja U. zu Instagram für Android

Foto-Kunst leicht gemacht: Mit den zahlreichen Filtereffekten wird jeder Schnappschuss zum kleinen Kunstwerk. Stilvoll lassen sich mit Instagram Android besondere oder auch spontane Augenblicke festhalten, für die eigene Sammlung oder um sie mit anderen zu teilen. Über die Filtereffekte hinaus bietet der Dienst eine neue Art und Weise, um bekannten Stars und Sternchen näher zu kommen.

Leider muss natürlich eine Datenverbindung bestehen, um Bilder, Videos und Stories hochzuladen. Wer nur über wenig mobiles Datenvolumen verfügt, sollte auf WLAN zurückgreifen.

Screenshots von Instagram für Android

Instagram für Android verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Instagram für Android hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Dateigröße:
22.63 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
10.14.0
Update:
17.05.2017