Driver Version 7.1.2

iOS 7 für iPad iOS 7 für iPad

Apple setzt in iOS 7 für iPad auf ein schickes neues Design mit transparenten Elementen und wirkt dabei sowohl minimalistischer als auch moderner als sein Vorgänger. Das neue mobile Betriebssystem bringt viele neue Funktionen aufs Tablet, sorgt für ein echtes Multitasking, erneuert Safari, Siri und die Kamera-App und hat mit Airplay ein interessantes Feature für den Datenaustausch an Bord.

iOS 7 iPad holt viele neue Funktionen aufs Tablet

Schon nach kurzer Zeit finden sich langjährige iOS-Nutzer auch in der siebten iOS-Generation auf ihrem iPad zurecht und sind schnell mit der Bedienung vertraut. Großer Wert wird im aktuellen iPad-Betriebssystem auf die Gestensteuerung gelegt, was an vielen Stellen einen Verzicht auf Buttons bedeutet. Viele Detailänderungen offenbaren sich erst nach und nach. Beispielsweise wird die Signalstärke des Mobilfunknetzes nun nicht mehr mit Balken, sondern mit Punkten dargestellt. Nützlich ist die Erweiterung bei den Apps: Die Ordner sind nicht mehr stark limitiert und können nun Hunderte an Apps aufnehmen.

iOS 7 iPad

Schicker 3D-Effekt am Homescreen als optisches Gimmick

Als erstes fällt beim Homescreen und Teilen der Benutzeroberfläche der 3D-Effekt ins Auge. Es scheint, als ob die Icons nach dem Herunterladen von iOS 7 iPad auf dem Homescreen schweben würden. Design-Liebhaber werden sich über dieses kleine, aber feine optische Gimmick freuen. Apple hat jedoch nicht nur an Design-Änderungen gedacht, sondern iOS 7 für iPad mit einigen wichtigen neuen Funktionen versehen. Erwähnenswert ist unter anderem der praktische Schnellzugriff im Control Center auf grundlegende Einstellungen wie WiFi, Helligkeit, Bluetooth oder den Flugzeugmodus.

iOS 7 erlaubt nun echtes Multitasking

Auch die Mitteilungszentrale wurde in iOS 7 iPad runderneuert. Sie lässt sich nun direkt vom Sperrbildschirm aus aufrufen und bietet einen schnellen Überblick über Benachrichtigungen, Termine und aktuelle Informationen. Ein großer Pluspunkt beim iOS 7 iPad Download ist das optimierte Multitasking, das nun von allen Apps unterstützt wird.

Schnelleres Beenden der Apps möglich

Die Multitasking-Bedienoberfläche öffnet sich mit einem doppelten Druck des Home-Buttons und zeigt alle aktuell laufenden Apps. Der App Switcher präsentiert neben den Icons nun auch Screenshots. Neu ist auch das Handling beim Beenden der Apps. Dieser Handgriff erfolgt nicht mehr durch einen langen Fingerdruck, sondern die Apps werden beim Schließen einfach nach oben hinausgeschoben.

iOS 7 iPad Apps

iOS7 für iPad versorgt Safari mit neuer Optik und mehr Speed

Der Safari-Browser hat nicht nur einen aufpolierten Anstrich bekommen, sondern wurde auch in punkto Funktionalität und Bedienung wesentlich erneuert. Gleich ins Auge fällt die neue Tab-Ansicht. Der mobile Browser besitzt nun ein kombiniertes Such- und Adressfeld, nutzt beim Betrachten von Webseiten den kompletten verfügbaren Platz aus und verzichtet auf jegliche Interface-Elemente. Außerdem hat Safari an Speed zugelegt und öffnet die Webseiten noch etwas schneller als in der Vorgängerversion.

Kamera-App ist mit interessanten Foto-Filtern ausgestattet

Der Kamera-App von iOS 7 für iPad hat Apple ebenfalls ein neues Aussehen verpasst und bei dieser Gelegenheit auch gleich diverse Foto-Filter eingebaut, die sich direkt in Echtzeit anwenden lassen. Der iPad-Anwender hat die Auswahl aus den vier Kamera-Modi Video, Foto, quadratisches Foto und Panorama. Es ist also kein Umweg über Instagram mehr nötig, um quadratische Schnappschüsse aufzunehmen.

Siri spricht mit männlicher und weiblicher Stimme

Siri, die Spracherkennungssoftware von Apple, wurde im iOS 7 iPad Update mit einer neuen Optik und einer besseren Stimme ausgestattet. Der stolze iPad-Besitzer hat nun auch die Wahl zwischen einer weiblichen und männlichen Stimme in den Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch. Nützlich ist die Möglichkeit, Siri zu beauftragen, Twitter, Bing und Wikipedia zu durchstöbern.

Medieninhalte in iOS 7 für iPad per Airdrop austauschen

Ein weiteres Highlight in iOS 7 iPad ist Airdrop. Damit lassen sich ganz ohne einen WiFi-Router Medieninhalte aller Art per Wifi bzw. Bluetooth mit anderen iOS7-Nutzern teilen und direkt von einem Gerät auf ein anderes schicken. Die bislang nur unter Mac OS X verfügbare Airdrop-Funktion vereinfacht den Datenaustausch erheblich und kann nun auch auf dem iPad zur Datenübertragung verwendet werden.

iOS 7 iPad Airdrop

iOS7 als Frischzellenkur für iPads iOS 7 für iPad bietet viele optische Neuerungen, ein echtes Multitasking und eine Frischzellenkur für Standard-Anwendungen wie Siri und Safari. Auch das Redesign der Kamera wirkt gelungen. Alles in allem ein Pflicht-Download für iPad-Besitzer. Es lohnt sich, bei IOS 7 immer auf dem aktuellen Stand zu sein, um von den neuen Features und Änderungen zu profitieren. Wer noch etwas mehr erfahren möchte, liest das iPhone iOS Handbuch. Es hilft beim Einstieg und bietet viel Wissenswertes rund um das neue mobile Betriebssystem aus dem Hause Apple.

Pro

  • Echtes Multitasking
  • Erweiterte Gestensteuerung
  • Kompatibel mit älteren Apple-Geräten
  • Schneller Datenaustausch per AirDrop
  • Benutzeroberfläche im schicken Design
  • Optimierungen bei Safari und Siri

Contra

Screenshots von iOS 7 für iPad

iOS 7 für iPad verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
iOS 7 für iPad hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
1.05 GB
Sprache:
Deutsch
Version:
7.1.2
Update:
21.02.2015