Dateien wiederherstellen Version 11.02.01

Kernel for Access Kernel for Access

Kernel for Access macht beschädigte oder vermeintlich zerstörte Dateien der Microsoft-Datenbanksoftware wieder lesbar. Der Datenretter stellt dabei sowohl dort enthaltene Einträge als auch die Struktur der MDB-Files wieder her. Letzteres betrifft beispielsweise die Nummerierung der Datensätze, deren Primärschlüssel sowie die Feldgrößen. Zudem rettet Kernel for Access auch so genannte Queries vor dem endgültigen Verlust. Falls das zugehörige Kennwort bekannt ist, stellt die Shareware auch verschlüsselte Datenbanken wieder her. Dabei erledigt Kernel for Access seine Arbeit ohne großen Aufwand: Beschädigte Datei auswählen, Reparieren-Button klicken, spichern, fertig. Da fällt dann auch die englischsprachige Oberfläche kaum negativ ins Gewicht.

Einschränkungen von Kernel for Access

Der Hersteller macht keine Angaben zu den Einschränkungen dieser Testversion.

Pro

  • Recht simple Handhabung
  • Stellt Struktur und Daten wieder her
  • Rettet auch verschlüsselte Datenbanken

Contra

  • Nur in Englisch erhältlich

Screenshots von Kernel for Access

Kernel for Access verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Kernel for Access hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
1,007.87 KB
Sprache:
Englisch
Version:
11.02.01
Update:
21.02.2015