Social Networks Version 1.0.5

Lemon App Lemon App

Jetzt geht es dem inneren Schweinehund an den Kragen. Mit der kostenlosen Lemon App vernetzen sich User, um sich gegenseitig herauszufordern. Die Challenges können mit Kollegen, Freunden oder auch Wildfremden veranstaltet werden. In welcher Disziplin man antritt, ist ebenso völlig frei.

Lemon App schenkt Zitronen für Limonade

Die nächsten vier Wochen mit Rad zur Arbeit fahren; so viele Liegestütze in einer Woche wie möglich; Feiern gehen mit nur 15 Euro; kein Fleisch in den nächsten sieben Tagen usw. – wem bei genau solchen Vorhaben immer der innere Schweinehund im Weg war, ist bei dieser App goldrichtig. Hier können sich User gegenseitig herausfordern und so endlich ständig verschobene Vorhaben in die Tat umsetzen. Die Motivation für die Hosentasche ist für Android und iOS verfügbar. Der Download der Anwendung ist kostenlos, aber für die Mitgliedschaft sind jährlich 0,99 Euro fällig.

Lemon App

Sprich, nach der Installation muss sich der User zunächst registrieren. Bei der Abfrage müssen Telefonnummer, Benutzername, E-Mail und ein Passwort angegeben werden. Bereits hier merkt man anhand verzerrter Bilder und holpriger Usability, dass sich die App noch in den Kinderschuhen befindet.

Herausforderungen in der Lemon App iPhone

In der App warten private aber auch öffentliche Herausforderungen auf den User. Man kann an beliebig vielen Challenges teilnehmen und auch selbst welche erstellen. Hierfür einfach Titel, Beschreibung und unter Umständen Start- und Enddatum angeben. Dann muss man noch bestimmen, mit wem man in den Wettbewerb treten möchte. Die Lemon App stellt vier verschiedene Typen für Challenges zur Verfügung:

(1) One-Time Event: Es handelt sich um eine einmalige Herausforderung, den Pokal gibt es, wenn einer der Beteiligten das zuvor definierte Ziel erreicht hat.

(2) Specific Score: Hierbei setzt man ein bestimmtes Ziel, das alle versuchen, zu erreichen. Wenn man etwas aufbauen oder einschränken will, ist diese Variante geeignet. Z.B. Verzicht auf Süßes, Alkohol oder Fleisch für einen bestimmten Zeitraum.

(3) Knockout: Bei dieser Option ist Ausdauer gefragt. Der Nutzer, der eine Verabredung am längsten durchhält, gewinnt.

(4) Best Score: Wer erhält in einem definierten Zeitraum die meisten Punkte? Genau darum geht es bei dieser Variante.

Lemon App iphone

Gegen Fremde antreten in öffentlichen Challenges

Wem der Ansporn in kleinen Gruppen nicht genügt bzw. wer sich lieber erst einmal mit unbekannten Mitgliedern misst, kann an öffentlichen Challenges teilnehmen. Dort kann man sich beispielsweise diesen Herausforderungen anschließen: Rauchfreies Wochenende, Kauf-Nix-Tag, Besuch einen Kurs im Aktzeichnen oder Keine Glotze? Kein Problem.

Lemon App Challenges

Motivation während der Challenges

Damit User nicht auf halber Strecke vom Schweinehund übermannt werden, sorgt die Lemon App iPhone für ausreichend Motivation. Sie macht einem regelmäßig „Feuer unterm Hintern“ und schickt Updates zu aktuellen Punktständen. So behält der User sein Ziel stets im Auge.

Pro

  • Öffentliche und private Challenges
  • Eigene Challenges erstellen
  • Verschiedene Typen
  • Motivation durch Updates

Contra

  • Kleine Mankos in der Usability
Maria S.

Fazit von Maria S. zu Lemon App

User, die stets den Ansporn und Druck von außen brauchen, um bestimmte Ziele zu erreichen, werden mit der Lemon App lernen, den Schweinehund zu besiegen. Die Idee ist echt klasse – an der Umsetzung, insbesondere der Usability muss aber noch etwas gefeilt werden. Wer sich lieber ohne Herausforderung mit anderen vernetzen will, findet hier weitere Social Networks Downloads.

Screenshots von Lemon App

Lemon App verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Lemon App hat 0 von 100 Prozent bei Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.0.5
Update:
26.11.2015