Systembereinigung Version 1.51

Limit CPU Utilization Limit CPU Utilization

Das Tool wurde in erster Linie als Addon für Microsoft Access 97 entwickelt. Diese Anwendung hat die unangenehme Eigenschaft, fast permanent seine Nachrichten-Warteschlange abzufragen. Dies führt dazu, dass die CPU während der Arbeit mit Access zu 100 Prozent ausgelastet ist (siehe auch Microsoft Knowledgebase Artikel Q160819). Durch die enorme Leistungsaufnahme aktueller Prozessoren kann dies auf modernen Computern zum Problem werden. Zum einen wird unnötig Strom verbraucht, was insbesondere bei Akku betriebenen Notebooks problematisch ist, zum anderen steigt dadurch die Lärmbelästigung durch den CPU-Lüfter. LCU unterbricht zyklisch alle Prozesse, die Instanzen eines angegebenen Image Files sind. Je nach Einstellung der "Downtime" kann die CPU-Nutzung dieser Prozesse auf etwa 10 bis 50 Prozent begrenzt werden. Ist LCU einmal aktiv, durchsucht es das System regelmäßig nach aktiven Prozessen des angegebenen Image Files. Es können während der Laufzeit von LCU also auch neue Prozesse gestartet oder aktive beendet werden. LCU erkennt diese automatisch und verarbeitet auch die neu hinzu gekommenen Prozesse. Auch wenn dieses Programm in erster Linie für die Zusammenarbeit mit Microsoft Access 97 entwickelt wurde, kann es prinzipiell auch für jede andere Anwendung angewendet werden, für die eine Begrenzung der CPU-Nutzung Sinn macht.

Einschränkungen von Limit CPU Utilization

benötigt Windows 2000 oder höher

Limit CPU Utilization verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

3.61/5
Limit CPU Utilization hat 72 von 100 Prozent bei 3 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
XP, Server 2003
Dateigröße:
19.08 KB
Sprache:
Deutsch
Version:
1.51
Update:
08.11.2006