IE Version 1.50

LinkDesktop LinkDesktop

LinkDesktop verwaltet im Browser gesetzte Bookmarks beziehungsweise Favoriten in einer separaten Anwendung. Die Shareware sortiert die Lesezeichen zur besseren Übersicht in frei wählbare Kategorien ein und übernimmt diese auf Wunsch automatisch aus dem Surfbrett. Steuert man mit Microsoft Internet Explorer, Firefox und Co. eine Webseite an, erscheint deren URL ohne Zutun des Users in einem Datenfeld auch bei LinkDesktop. Anschließend genügt ein Klick, und die entsprechende Seite findet ihren Weg in die Datensätze des Bookmark-Verwalters. Allerdings benötigte LinkDesktop im Kurztest durchaus ein paar Sekunden, um seine Programmoberfläche zu aktualisieren. Ungeduldige Surfer greifen vermutlich lieber zur Browser-eigenen Lesezeichenverwaltung. Als vorteilhaft erweisen sich allerdings zwei Funktionen. Einerseits hält LinkDesktop das Datum des letzten Besuchs der Seiten nach. Andererseits blendet der Helfer auf Wunsch bei dort vorgenommenen Änderungen einen entsprechenden Hinweis ein, wodurch man auch ohne permanentes Ansurfen seiner Favoriten auf dem aktuellen Stand der Dinge bleibt.

Einschränkungen von LinkDesktop

Die Testversion lässt sich 35 Tage lang je fünf Mal pro Tag starten.

Pro

  • Prüft Bookmarks auf neue Inhalte
  • Sortiert Lesezeichen in Kategorien ein

Contra

  • Etwas angestaubte Oberfläche

Screenshots von LinkDesktop

LinkDesktop verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
LinkDesktop hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Dateigröße:
544.11 KB
Sprache:
Deutsch
Version:
1.50
Update:
13.09.2004