Bildbearbeitung Version 3.00

MagicColors MagicColors

MagicColors holt aus scheinbar misslungenen Digitalbildern mit nur wenigen Klicks das Optimum an Qualität heraus. Der Bildbearbeiter kümmert sich um Einstellungen für Farben, Helligkeit oder auch Kontrast. Die Shareware bietet einen praktischen Vorher-Nachher-Vergleich, anhand dessen man das Ergebnis der Bildoptimierung vor dem Speichern überprüfen kann. MagicColors bedient sich einer Technologie namens regionales Colormapping, die bestimmte Teile der Bilder eingrenzt und gezielt auf Schärfe oder Kontrast hin optimiert. Als Resultat entstehen Fotos, die deutlich näher an die Realität heranreichen und ungleich brillanter wirken als die oft "flachen" Aufnahmen vor allem günstiger Kameras. Wer mit seinen digitalen Schnappschüssen unzufrieden ist, sich aber nicht mit den Unmengen an Werkzeugen von Profiprogrammen wie Photoshop befassen will, greift zu der Shareware MagicColors. Das Optimieren der Bilder erledigt der Bildbearbeiter problemlos, weiterführende Tools sucht man hier aber vergeblich.

Einschränkungen von MagicColors

Wasserzeichen in der Ausgabedatei.

Pro

  • Eingebaute Vorschau
  • Verbessert Digitalfotos

Contra

  • Kein Vollbildmodus in der Testversion
  • Programm nur teilweise in Deutsch

Screenshots von MagicColors

MagicColors verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
MagicColors hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
XP, Server 2003, NT, Vista, 98, ME, 2000, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
4.36 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
3.00
Update:
24.07.2012