Opera, Safari & Co. Version 1.5

Make It Short Make It Short

Make It Short wandelt lange Internet-Adressen in einprägsame Kurz-URLs um. Die kostenlose Safari-Extension bringt eine Reihe von vorkonfigurierten Abkürzungsdiensten mit. Es lassen sich jedoch auch eigene hinzufügen. Neben den Diensten bit.ly und j.mp kürzt Make It Short URLs auch über tinyurl.com ab. Für einige Dienste ist die Eingabe des API-Key notwendig. Weitere Services lassen sich via Parametereingabe kinderleicht einbinden. Wer oft lange URLs per E-Mail verschickt oder in Foren postet, kennt das Problem: Zu lange Adressen werden "abgehackt". Die Folge ist, dass ein toter Link entsteht. Short-URLs sehen nicht nur besser aus, sie funktionieren auch immer. Mit Make It Short kürzen Safari-Surfer lange URLs mit wenigen Klicks. Um die Extension zu installieren, muss lediglich die Datei mit der Endung .safariextz in den Browser gezogen und den Installationsanweisungen gefolgt werden.

Pro

  • Unterstützung für viele Dienste
  • Einbindung weiterer Services

Contra

  • Erweiterung erfordert Scripting-Wissen

Screenshots von Make It Short

Make It Short verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0.83/5
Make It Short hat 17 von 100 Prozent bei 1 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000
Dateigröße:
38.44 KB
Sprache:
Englisch
Version:
1.5
Update:
22.10.2012