Messenger & VoIP Version 1.2.4

Microsoft Send Microsoft Send

Die Microsoft Send App verbindet die klassische E-Mail mit modernen Instant Messengern. Sowohl optisch als auch bezüglich der Usability ist die iPhone App klar ein Messenger – allerdings laufen die Mails auch bei Outlook ein. Und wer den Client nicht installiert hat, bekommt einfach eine Mail. Die Anwendung ist somit optimal für Geschäftsbeziehungen und Kommunikation unter Kollegen und Arbeitsgruppen geeignet.

Microsoft Send App hieß zunächst Flow

Bereits im Mai dieses Jahres hatte der Softwareriese dieses Projekt unter dem Namen Flow vorgestellt. Das Entwicklerstudio Microsoft Garage, eine Ideenschmiede aus Mitarbeitern unterschiedlicher Bereiche, hatte das Projekt umgesetzt. Zunächst ist die in Microsoft Send umbenannte App in den USA und Kanada erschienen, bisher nur für iPhone. Darüber hinaus ist die Nutzung der iOS-App an eine Bedingung geknüpft: Der User muss über einen Office 365 Business- oder Schul-Account verfügen. Wie die Entwickler bekannt gaben, sollen diese Voraussetzungen aber angepasst werden. Eine Android- sowie Windows-Phone-Variante sollen ebenso folgen.

Microsoft Send App

Microsoft Send erlaubt flotte E-Mails via iPhone

Der Gedanke hinter dem Projekt war, dem Nutzer einen Dienst an die Hand zu geben, mit dem man schneller E-Mails verschicken kann. Daher wurden in der Microsoft Send App gewohnte Bereiche wie Betreffzeile oder Signaturen bewusst ausgespart. Microsoft nennt diese neue Art des Versendens „In-and-out Email“. Außerdem soll der User auf umständliche Gruß- und Anredeformeln verzichten können – quasi genau das, was die Kommunikation via Messenger eben auch ausmacht. So tippt der User einfach den Kontakt an – und schon startet die Kontaktaufnahme. Wer es noch eiliger hat und beispielsweise nur Termine bestätigen oder kurze Verzögerungen mitteilen will, nimmt einfach vorgefertigte Antworten. So können mithilfe einer Wischbewegung Antwort-Schnipsel wie „Bin auf dem Weg“ oder „Ich melde mich“ losgeschickt werden. In gewohnter Messenger-Manier kann der Nutzer zudem sehen, wann sein Gegenüber eine Nachricht eintippt.

Kontaktaufnahme im Messenger via E-Mail-Adresse

Um jemanden mit der Microsoft Send iPhone Anwendung anschreiben zu können, benötigt man weder Telefonnummer noch einen Nutzernamen oder ähnliches. Der User benötigt lediglich die in Office hinterlegte Mail-Adresse. Ist diese vorhanden, lassen sich wie bei anderen Messengern auch mehrere Personen gleichzeitig anschreiben. Und haben die Personen die Send App nicht auf ihrem Smartphone installiert – keine Sorge. Die Nachricht landet nicht im Nirwana, sondern erreicht den Empfänger via Outlook.

Microsoft Send App Kontaktaufnahme

Synchronisation der Nachrichten

Selbst wenn die App vorhanden ist, werden alle Nachrichten – wie man das von E-Mails kennt – fein säuberlich bei Office archiviert. Das heißt, die App synchronisiert sich in regelmäßigen Abständen mit Outlook. Die gesamte Kommunikation bleibt damit gesammelt in Outlook enthalten – nichts geht verloren oder muss später zusammengefügt werden.

Pro

  • Synchronisation mit Outlook
  • Flotte E-Mail-Kommunikation
  • Vorgefertigte Antworten
  • Keine Betreffzeile und Signatur
  • Optik eines Messengers

Contra

  • Outlook 365 Konto nötig
Maria S.

Fazit von Maria S. zu Microsoft Send

Die Microsoft Send App verbindet E-Mail-Kommunikation mit dem etwas komfortableren Instant Messaging. Durch die Synchronisation bleiben alle Nachrichten gesammelt an einem Ort – für geschäftliche Beziehungen in jedem Fall ein Vorteil. Wer jedoch keinen Schul- oder Business-Account von Office 365 besitzt, findet hier eine üppige Auswahl an Messenger und VoIP Downloads, die an keine Bedingungen geknüpft sind.

Screenshots von Microsoft Send

Microsoft Send verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Microsoft Send hat 0 von 100 Prozent bei Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS
Sprache:
Englisch
Version:
1.2.4
Update:
24.07.2015