Social Networks Version 1.1.26

nebenan.de App nebenan.de App

Mit den Nachbarn in Kontakt treten war noch nie so einfach. Die nebenan.de App hilft beim Vernetzen mit den Menschen, in der unmittelbaren Umgebung und unterstützt damit bei Hilfeleistungen, mit einem Online-Marktplatz sowie beim Finden neuer Freundschaften und dem Festigen der Haus- und Nachbarschaftsgemeinschaft.

nebenan.de App
Die nebenan.de App bringt das soziale Nachbarschaftsportal aufs Mobilgerät. (Bild: nebenan.de/Redaktion)

Sozial aktiver mit der nebenan.de App

Der eine oder andere kennt nebenan.de vielleicht schon. Das Portal bietet Nachbarn eine gemeinsame Plattform zum Austausch – sei es zum gegenseitigen Unterstützen mit Hilfe in Wohnung, Haus und Garten, für Kleinanzeigen oder auch für gemeinsame Unternehmungen und die Pflege der unmittelbaren Nachbarschaft.

Gerade in Großstädten ist es ja so, dass man eher anonym wohnt und seinen Nachbarn höchstens mal im Treppenhaus begegnet. Und das ist nicht immer die richtige Situation zum Ansprechen. Aber auch in ländlicheren Gegenden droht der Kontakt zu den Nachbarn mehr und mehr einzuschlafen. Und für neu Zugezogene ist es oft sowieso schwierig, Anschluss zu finden.

So mancher wünscht sich aber den Kontakt, benötigt vielleicht sogar hin und wieder Hilfe oder möchte seine Hilfe selbst anderen anbieten. Die Plattform eignet sich mit ihrer ständig wachsenden Community da als guter Einstieg.

nebenan.de App Community
Die Community lässt sich auf die direkte Umgebung einstellen, sich aber auch noch auf angrenzende Nachbarschaften erweitern. (Bild: Screenshots nebenan.de)

Community in der Community: Nur die Nachbarschaft hat Zugriff

Vernetzt ist der Nutzer dabei aber nicht mit allen auf der Plattform angemeldeten Usern, sondern lediglich mit denen in seiner direkten Umgebung. Dabei lassen sich verschiedene angrenzende Kieze aus- und abwählen – je nachdem, wie weitläufig die Nachbarschaft kennengelernt werden will.

Wichtig ist den Betreibern der Seite und den Entwicklern der nebenan.de App in diesem Sinne vor allem die Sicherheit. Daher gestaltet sich der Verifikationsprozess auf den ersten Weg etwas umständlich: Man muss entweder die Rückseite seines Personalausweises abfotografieren und an nebenan.de senden, ihnen eine Postkarte schicken, um einen persönlichen Code zu erhalten – oder aber man bekommt eine Einladung direkt von den Nachbarn und kann sich mit einem dort angegebenen Code einloggen. Mit diesen Vorgehensweisen möchte man einfach sicher gehen, dass tatsächlich nur Nachbarn in die lokale Community kommen.

nebenan.de App Veranstaltungen
Ob Veranstaltungen, Marktplatz oder sonstige Hilfeleistungen und Vernetzungen – das Tool bietet einige Möglichkeiten. (Bild: Screenshots nebenan.de)

Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten zur Privatsphäre

Auch auf sonstige Einstellungen legen die Entwickler Wert. So können die Inhalte, die man selbst postet und angibt, nur von den Nachbarn in der eigenen, direkten Nachbarschaft angezeigt werden. Je nach Einstellung lassen sich individuell bestimmte Inhalte auch den angrenzenden Nachbarschaften mitteilen. Laut nebenan.de können Suchmaschinen keine der Inhalte auslesen.

Die App bietet bisher eine Art Mini-Version des Portals, da sie sich noch in der Entwicklung befindet und recht jung ist. Dennoch kommen regelmäßig neue Inhalte und Möglichkeiten dazu und die Entwickler reagieren prompt auf Verbesserungsvorschläge. Bisher können User folgende Features nutzen:

  • Eigene Beiträge erstellen und bearbeiten sowie eigene und andere Beiträge kommentieren.
  • Den Marktplatz nutzen und Dinge verkaufen, verschenken und selbst suchen.
  • Veranstaltungen erstellen, Termine dafür planen und Nachbarn einladen.
  • Kontakt zur Hausgemeinschaft aufnehmen.
  • Sich mit Nachbarn über persönliche Nachrichten austauschen.
  • In Gruppen kommunizieren und Beiträge lesen, beantworten und erstellen.
  • Eine Karte der eigenen sowie der angrenzenden Nachbarschaften aufrufen.
  • Benachrichtigungen erhalten, sobald es eine neue Aktivität in der Nachbarschaft auf nebenan.de gibt.

Die nebenan.de App sowie der gesamte Service sind für Privatpersonen kostenlos – und sollen es auch bleiben, heißt es. Die App ist sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar. iPad- oder Tablet-User sollten sich aber nicht abschrecken lassen – für die großformatigeren Mobilgeräte ist das Tool noch nicht richtig angepasst. Auf dem kleineren Smartphone-Screen sieht aber alles schon ganz schön aus.

Wer nach weiteren sozialen Netzwerken und Apps sucht, wird in unserem Download-Bereich fündig

Pro

  • Soziales Netzwerk mit persönlichem Bezug
  • Interessantes Sicherheitskonzept
  • Aufgeräumte App
  • Sehr guter und fixer Support

Contra

  • Noch in der Entwicklung
Sonja U.

Fazit von Sonja U. zu nebenan.de App

Endlich mal wieder besser mit den Nachbarn vernetzen – eine schöne Idee, die auch teilweise, je nach Kiez, schon ganz gut funktioniert. Über das Portal kann man nicht meckern, die App steckt noch eher in den Kinderschuhen. Man merkt jedoch, wie viel Arbeit die Entwickler reinstecken und wie sehr sie auf die Nutzer eingehen. Das verspricht sehr viel. Wir sind gespannt, wie sich das Konzept entwickelt und sagen: Ein Tool, das durchaus Potenzial hat.

Screenshots von nebenan.de App

nebenan.de App verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

5/5
nebenan.de App hat 100 von 100 Prozent bei 4 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.1.26
Update:
16.02.2017