Brennsoftware Version 16.0.05500

Nero Nero

Mit Nero kommt der Nachfolger der Nero Multimedia Suite auf den PC. Der Multimedia- und Brennallrounder vereint zahlreiche Funktionen der multimedialen Bearbeitung und -veröffentlichung mit Datensicherung, Datenrettung und einem Brennprogramm der Kaiserklasse. Die neue Version rippt nun auch 3D-Blu-rays, versteht sich mit dem ruckelfreien Streaming eigener Multimediafiles auf den Fernseher und kommt in der Platinum-Edition mit 4K2K-Videos und -Slideshows zurande.

Nero Download: Fast allumfassende Multimedia-Suite

Startet man den Download von Nero nach den recht umfangreichen Installationsarbeiten, wird zunächst der so genannte Suite Launcher augenfällig. Dieser orientiert sich optisch an den Windows 8 Kacheln und dient als Schaltpult zum Aufruf der verschiedenen Komponenten des Programmbündels. Dieses stellt Nero nämlich im Grunde dar, wobei manche der Bestandteile als Testversionen und andere als Freeware auf dem Rechner landen. Wer weitere oder auch auch kostenlose Brennprogramme zum Download sucht, wird bestimmt in unserem Software-Katalog fündig.

Nero Download

Kostenlos zur Anwendung stehen folgende Tools innerhalb des Nero Downloads bereit, wobei die beiden Letztgenannten separat nachgeladen werden müssen:

  • Nero MediaHome
  • Nero MediaBrowser
  • Nero Blu-ray Player
  • Nero BackItUp
  • Kreativvorlagen

Medienverwaltung, Backup und Brennen in einem Programmpaket

Bei Nero MediaHome ist der Programmname fast selbsterklärend. Hier werden Bilder, Videos, Musik und Diashows eingelesen, indexiert, verwaltet und zur Ansicht gebracht. Auch macht sich diese Nero-Komponente als DVD-Player nützlich, denn der Nero Blu-ray Player kommt mit diesem nahezu veralteten Speichermedium nicht selbst zurande. Zudem eignet sich die Medienheimat als Server für Streams per DLNA sowie als Synchronisations-Zentrale für mobile Geräte. Der Nero MediaBrowser hingegen agiert als eine Art Zentralbibliothek für auf der Festplatte abgelegte Bild-, Video- und Musikdateien. Mittels einer Zeitleiste und Vorschaubildchen hilft dieser Verwalter beim Auffinden gesuchter Medien, öffnet sie per Doppelklick im zugehörigen Standard-Programm oder per Drag&Drop; in alternativen Anwendungen wie Bildbearbeitern. Wer Nero BackItUp zum Download von Nero hinzufügt, erhält eine Datensicherung inklusive Cloud-Speicher. Dank entsprechender Apps lassen sich auch Dateien von Android-, Windows Phone- und iOS-Mobiles auf der PC-Platte hinterlegen. Die Gratis-Version der Backup-Komponente erlaubt lediglich manuelle Sicherungsvorgänge und limitiert den Speicherplatz in der Datenwolke auf fünf Gigabye. Zeitsteuerung und größeren Online-Speicher gibt es gegen einen Obolus an den Hersteller.

Kompetent auch im Bereich Videoschnitt

Die Kreativvorlagen schließlich erweitern die Fähigkeiten der Komponente Nero Video. Diese eröffnet Hobbyfilmern ein Studio, an dessen virtuellem Schneidetisch Video, Bild und Ton komponiert und veröffentlicht werden. Die Kreativvorlagen werden hier ihrem Namen durchaus gerecht. Gegliedert in Kategorien wie Sport, Kinder und Familie oder auch Feste verleiht man seinen Eigenproduktionen den gewissen Schliff. Gleiches gilt für die Abteilung Sound, die mit automatischer Rhythmuserkennung und so genannter Seamless Music für den guten Ton zum Film sorgt. Wer mit seiner Arbeit zufrieden ist, exportiert diese abschließend als AVCHD, Blu-ray, DVD oder (S)VCD. Außerdem ist direkte Optimierung und Veröffentlichung für verschiedene soziale Medien vorgesehen.

Nero Download Recorde Trial

Als Fast-Universalkonverter im Nero-Rahmen operiert Nero Recode. Hier werden Blu-ray, DVD, AVCHD sowie verschiedenste Audiodateitypen eingelesen und in andere Formate gebracht. Dies gilt auch für Online-Clips, die allerdings im Browser abgespielt werden müssen und nicht per Web-Adresse abgegriffen werden, was sich als wenig komfortabel erweist. Auch Audio-CDs liest diese Komponente leider nicht ein, dafür passt der Audio- und Video-Konverter Ausgabedateien an unterschiedliche Mediengrößen an.

Brennfunktion ist bei Nero selbstverständlich

Kein Nero-Produkt ohne Brennfunktion. Da macht auch der Download von Nero keine Ausnahme. Gleich zwei Disk-Toaster präsentiert der Werkzeugkasten. Der erste hört auf den altbekannten Namen Nero Burning ROM und stellt gewissermaßen die Deluxe-Ausgabe seines kleinen Bruders Nero Express dar. Hier werden Daten im Grunde aller Art auf CD, DVD oder Blu-ray verewigt, und zwar im Daten-, Audio- oder Video-Format. Interessant für Archivare: Die SecurDisk-Technologie, die bei reduziertem Fassungsvermögen Daten mehrfach auf die Scheiben brennt und so für besseren Schutz vor Verlusten sorgt. Wer auf Funktionen wie die Nero DiskSpan genannte Verteilung von Daten auf mehrere Rohlinge verzichten kann, für den bietet sich Nero Express an. Wie der Name nahelegt, ist hier schnelles Brennen für nebenbei Programm. Bleibt als letzte Komponente des Nero Downloads noch der Nero RescueAgent zu erwähnen. Dieser nimmt vermeintlich verlorene Daten auf internen und externen Speichermedien unter die Lupe und versucht sie wiederherzustellen.

Nero Platinum auch für 4K2K/Ultra HD geeignet

Der Download von Nero ist im Übrigen in zwei Varianten erhältlich, nämlich Standard und Platinum. Letzere erweitert die ohnehin schon breit aufgestellte Multimedia-Suite zusätzlich um die Option, eigene Gestaltungsvorlagen für Videos zu erstellen. Zudem kommt diese Edition mit 4K2K- beziehungsweise Ultra HD-Videos zurande und beinhaltet Tilt-Shift-Videoeffekte in zahlreichen Versionen.

Nero: Bewährte Qualität, aber schwergewichtig

Nicht ganz eindeutig ist die Frage zu beantworten, ob der Download von Nero tatsächlich sinnvoll ist. Zwar deckt die Suite des alteingesessenen Software-Hauses eine große Bandbreite an Aufgaben im multimedialen Bereich ab. Allerdings sind mit Ausnahme des Nero RescueAgent und Nero Express alle Werkzeuge auch separat erhältlich, und bei näherer Betrachtung erweist sich die Suite Launcher genannte Start-Zentrale nicht unbedingt als Mehrwert. Zumindest in der Testphase blendet nämlich nicht nur der Aufruf des Nero-Launchers eine Registrierungsaufforderung ein, sondern zusätzlich jedes einzelne der als Shareware enthaltenen Programme. Das mag aus Sicht eines Softwareherstellers legitim sein, erweist sich aber auf User-Seite als nervig - zumal die Einzelkomponenten nach dem Schließen zumindest im Test nicht zum Launcher zurückkehren, sondern die Suite komplett neu gestartet werden muss und das Prozedere Kaufaufforderung von vorne beginnt.

Einschränkungen von Nero

15-Tage-Testversion

Pro

  • Multimediakomplettpaket für alle Belange
  • Bearbeitet Audio Video Foto
  • Verständliche Programmoberfläche
  • Umfangreiche Dokumentation
  • Komplette Integration in Windows 8
  • Gerüstet für 4K2K

Contra

  • Langwierige Installation
Jan W.

Fazit von Jan W. zu Nero

Der Qualität der in Nero enthaltenen Einzelprogramme ist hoch. Bemängeln ließe sich wohl die teilweise Überfrachtung mit Funktionen sowie der doch recht satte Umfang der Installation - beides ist aber weder Nero-spezifisch noch wirklich neu und ändert seit Jahren auch nichts an der Beliebtheit des gekrönten Hauptes unter den Multimedia- und Brenn-Programmen.

Screenshots von Nero

Nero verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

3.55/5
Nero hat 71 von 100 Prozent bei 474 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
250.76 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
16.0.05500
Update:
24.06.2015