Bildbearbeitung Version 2.41

PhotoPad Fotoeditor PhotoPad Fotoeditor

Bei PhotoPad Fotoeditor spricht der Programmname für sich. Die Freeware bringt eine Reihe gängiger Werkzeuge zur Optimierung digitaler Bilder sowie einen integrierten Uploader für Facebook und Flickr auf den Rechner. Im Grunde liest sich die Funktionspalette des PhotoPad Fotoeditor wenig spektakulär: Drehen, Rotieren und Spiegeln beherrscht der Bildbearbeiter ebenso wie Anpassung der Parameter für Helligkeit, Kontrast oder Farbsättigung sowie -ton. Auch Effekte wie das Umwandeln farbiger in Graustufen-Bilder sowie das Umfärben in altertümlich wirkende Sepia-Aufnahmen bringt das virtuelle Fotostudio mit auf den Rechner. Als pfiffig erweist sich allerdings das aus Profi-Programmen wie Adobe Photoshop bekannte Protokoll der Bearbeitungsschritte. Hier macht man einzelne Aktionen rückgängig, ohne die sonstigen Bearbeitungen dadurch zu beeinflussen. Abgerundet wird PhotoPad Fotoeditor durch ein spezielles Werkzeug, welches unschöne rote Augen aus den Bildern entfernt. Zu beachten gilt, dass die Freeware weitere Software des Herstellers installieren möchte. Dies lässt sich aber per Mausklick unterbinden.

Pro

  • Pfiffiges Protokoll der Bearbeitungen
  • Uploader für Facebook & Flickr
  • Spezielles Tool entfernt rote Augen

Contra

Screenshots von PhotoPad Fotoeditor

PhotoPad Fotoeditor verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
PhotoPad Fotoeditor hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
707.02 KB
Sprache:
Deutsch
Version:
2.41
Update:
20.12.2013