System Utilities Version 4.0

Service Protector 4.0 Service Protector 4.0

Service Protector überwacht laufende Dienste unter Windows und startet bei Bedarf abgestürzte Dienste neu. Der Wächter arbeitet unauffällig im Hintergrund und benachrichtigt Anwender bei Störungen per Email. Über die aufgeräumte Oberfläche von Service Protector legen Administratoren die Dienste fest, die überwacht werden sollen. Der Service-Wachhund startet abgestürzte oder haklige Dienste nach Vorgaben des Anwenders neu, beispielsweise wenn die Dienste ungewöhnlich viel CPU-Zeit oder Arbeitsspeicher brauchen. Für jeden Dienst können Nutzer eigene Einstellungen festlegen und sich bei Störungen per Email von Service Protector benachrichtigen lassen. Mit Service Protector bekommen Systemadministratoren einen vielseitigen Helfer für die reibungslose Wartung von laufenden Diensten unter Windows an die Hand. Vor allem die Option abgestürzte Dienste automatisch neu zu starten, macht den Wachhund für Administratoren interessant.

Einschränkungen von Service Protector 4.0

30 Tage Testversion mit Registrierungserinnerung

Pro

  • Admin-Benachrichtigung per Email
  • Automatischer Neustart der Dienste

Contra

  • Nur in Englisch erhältlich

Screenshots von Service Protector 4.0

Service Protector 4.0 verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Service Protector 4.0 hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
3.38 MB
Sprache:
Englisch
Version:
4.0
Update:
25.03.2013