Datensicherung Version 1.1

Sharenode Sharenode

Mit Sharenode richten Anwender ihre eigene Cloud ein. Die Freeware wendet sich damit an all jene, die auf den komfortablen Dateiaustausch nicht verzichten, ihre Daten aber nicht in die Hände externe Dienstleister legen möchten. Voraussetzung für den Wolken-Speicher mit Sharenode ist lediglich ein eigener Server mit installiertem Apache HTTP Server-Webserver. Wer eine solche Konfiguration sein Eigen nennt, setzt dort seine private Cloud inklusive Virenscan beim Upload, SSL-Verschlüsselung sowie Passwortschutz auf. Diese lässt sich via Browser-Benutzeroberfläche einrichten und beispielsweise mit Zugriffsbeschränkungen oder auch Ablaufdaten für einzelne Dateien versehen. Auch das Hoch- und Herunterladen der Files verläuft bei Sharenode via Surfbrett, wobei Download-Links auch aus dem Interface heraus per Email gesendet werden können. Für den gebotenen Überblick zum Datenverkehr bietet Sharenode Statistiken, welche den Traffic hinsichtlich Up- und Downloads aufschlüsseln. Im Downloadbereich findet sich Sharenode übrigens auch in einer XAMPP-Testversion, die auch ohne Apache auskommt. Diese ist allerdings auf keinen Fall für den Produktiv-Einsatz geeignet, sondern ausschließlich für Testzwecke bestimmt.

Einschränkungen von Sharenode

Für den privaten Einsatz kostenlos, im gewerblichen Bereich auf 30 Programmstarts beschränkt.

Pro

  • Virenscan im Verlauf des Uploads
  • Verschlüsselung & Zugriffsbeschränkung
  • Optionale Ablaufdaten für Downloads
  • Link-Versand aus dem Programm heraus

Contra

Sharenode verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Sharenode hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
3.47 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
1.1
Update:
21.02.2015