Sonstige Version 4.9

SlenderMan für Android SlenderMan für Android

Die kostenlose Android App bringt den gruseligen Gesichtslosen auf das Smartphone. Auch bei SlenderMan Android steht der Shocking-Effekt an erster Stelle –und wehe man läuft dem SlenderMan in die Arme…

SlenderMan Android – Gruselschocker erobert das Smartphone

Seit seiner Erfindung im Jahre 2009 gibt es unzählige Geschichten und Mythen rund um das Wesen SlenderMan, das seither in sämtlichen Bildern, PC Spielen und Videos auftaucht. Nun kommt das hochgewachsene humanoide Wesen ohne Gesicht mit seinen überlangen Armen und Beinen als Android auf das Smartphone. Horror-Fans, die sich zudem auch gerne Katz-und-Maus-Jagden hingeben, sind bei diesem Android Game in jedem Fall an der richtigen Adresse. In gewohnter Slender-Manier stehen Schockmomente, unheimliche Begegnungen sowie eine mystische Grundstimmung an der Tagesordnung.

SlenderMan Android

Wer entkommt in der Android App dem gesichtslosen Mann

Viele beliebte Games zum kostenlosen Download leben von dem Spannungsmoment, bei dem sich Spieler und Gegner im Kampf begegnen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Das ist hier anders. Im SlenderMan Android Horror-Game wird der Spieler zum Gejagten. Wer überleben möchte, darf dem SlenderMan nicht in den Arme laufen. Der Spieler ist also ständig auf der Flucht – und Zeit zum Verschnaufen bleibt kaum, denn je weiter man im Spiel vorankommt, umso schneller nähert sich auch das langbeinige Wesen. Zunächst findet man sich in einer dunklen verlassenen Gegend wieder. Das Auto hat irgendwo auf der Landstraße den Geist aufgeben und nebenan lauert ein finsterer Wald. Nur mit einer Taschenlampe bewaffnet tastet sich der Spieler langsam voran. Seine Aufgabe ist es, alle im Wald und Umgebung versteckten Hinweise ausfindig zu machen. Die integrierte Karte soll hierfür als Orientierung dienen. Aber Vorsicht, die unheimliche Gestalt wartet in der Dunkelheit…

SlenderMan Android Karte

Wem es gelingt, auf der Flucht alle Zettel zu finden, bevor er von der gruseligen Gestalt aufgespürt wird, geht als Sieger aus dem Spiel hervor. Im Übrigen geben die Notizzettel interessante Informationen über diese unheimliche Kreatur preis.

Steuerung und Grafik der SlenderMan App

Im Vergleich zu groß angelegten PC-Spielen hat SlenderMan Android natürlich einige kleine Schwächen. Die Grafik ist hin und wieder ein wenig pixelig, was bei der düster gehaltenen Darstellung jedoch kaum ins Gewicht fällt. Die Gruselstimmung wird dadurch in jedem Fall nicht geschmälert. Die Steuerung ist vergleichsweise relativ gut gelungen. Der Spieler bewegt seine Figur mithilfe eines Joysticks, der in der linken Ecke des Displays zu finden ist. Eine Soundkulisse, welche die angespannte Situation unterstreicht, ist ebenfalls vorhanden. Doch anders als von anderen Slender-Varianten gewohnt, darf der Nutzer hier auf keine Geräusche warten, die den SlenderMan ankündigen.

SlenderMan Android Steuerung

Ein kleiner Minuspunkt geht zudem an die Werbeeinblendungen, die in manchen Situationen verhindern, dass man einen Schock erleidet – was hier jedoch wünschenswert wäre. Typisch gruselige Slender-Manier auf dem Spmartphone Vergleichbar mit aufwendig gestalteten PC Games ist dieser Grusel-Spaß für Android sicherlich nicht. Aber die App sorgt oft genug für Adrenalin-Schübe und Schreimomente. Besonders spannend ist es, das Game im Dunkeln und ganz allein im Bett zu zocken! Und für SlenderMan Fans führt sowieso kein Weg an der Android-App vorbei.

Pro

  • Hoher Gruselfaktor
  • Gute Bedienung
  • SlenderMan für unterwegs
  • Düstere Atmosphäre

Contra

  • Pixelige Grafik
  • Werbebanner nehmen teilweise die Spannung

Screenshots von SlenderMan für Android

SlenderMan für Android verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
SlenderMan für Android hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Dateigröße:
4.15 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
4.9
Update:
02.03.2015