Benchmark Version 6.0.156.0

Virtual PC 2007 Virtual PC 2007

Microsoft Virtual PC 2007 ermöglicht den Betrieb eines Computers im Computer. So installiert man beispielsweise Windows XP unter Windows Vista und so weiter. Doch auch zum Testen von Anwendungen bietet sich der virtuelle PC an. So installiert man auch ein Windows XP unter Windows XP, obwohl sich der Vorgang zunächst vollkommen sinnfrei anhört. Der Vorteil ist allerdings, dass im virtuellen System installierte Programme dem eigentlichen Windows keinen Schaden zufügen können. Ist man sich also über die Quelle eines Programms unsicher, oder möchte man die neueste Betaversion eines Lieblingsprogramms einfach mal antesten, so ist man hier genau richtig. Jeder einzelne "Fake-Rechner" besitzt eine eigene Grafik- und Netzwerkkarte, die auch einzeln angesprochen werden können. Der Nutzer wiederum kann zwischen den Betriebssystemen so einfach wie zwischen Programmen hin- und herschalten. Die Anzahl der parallel betriebenen Systeme ist übrigens nicht begrenzt - only CPU is the limit. Windows 7Nutzer benötigen die aktualisierte Version, den "XP Mode". Mehr Infos zu Virtual PC gibts im Freeware.de-Blog. Zudem stehe eine weitere aktualisierte Fassung bereit: Windows Virtual PC

Pro

  • Virtuelles Windows im Windows
  • Ermöglicht Betrieb älterer Software
  • Gefahrloses Testen von Anwendungen

Contra

  • Verringerte Leistung f.Echtzeitanwendungen

Screenshots von Virtual PC 2007

Virtual PC 2007 verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

2.23/5
Virtual PC 2007 hat 45 von 100 Prozent bei 3 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
XP, Server 2003, Vista
Dateigröße:
30.41 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
6.0.156.0
Update:
18.08.2014