Video Player Version

VLC Nightly Builds VLC Nightly Builds

Auch wenn Version 3 des VLC Mediaplayers schon vor geraumer Zeit angekündigt wurde – bislang lässt das Update (und damit die Chromecast-Unterstützung) auf sich warten. Doch mit dem VLC Nightly Builds Download kann man schon vorab den neuen Player testen.

VLC Nightly Builds Download
VLC Nightly Builds Download (Bild: VideoLAN/Redaktion)

Eine Art Beta: der VLC Nightly Builds Download

Mit den VLC Nightly Builds Download können User schon jetzt die neuesten Features des Multitalents unter den Mediaplayern nutzen. Dabei ist „VLC Beta“ für folgende Betriebssysteme erhältlich:

  • Windows (32 Bits & 64 Bits)
  • Mac OS
  • iOS
  • TvOS
  • Ubuntu
  • Universal-Linux-Pakete (Snap)
  • Android

Nach Klick auf den Download-Button werden alle Varianten angezeigt. Im Anschluss wird man direkt auf die entsprechende VLC-Seite weitergeleitet, von der aus man jeweils Zugriff auf die aktuellste Version des VLC Nightly Builds hat.

Wie gewohnt breit aufgestellt

Auch die VLC Beta beherrscht nahezu jedes erdenkliche Medienformat. Wer also eine dieser kryptischen Dateien wiedergeben will, kann getrost auch zu einem Nightly Builds greifen:

  • Videoformate: MPEG-1/2, DivX (1/2/3/4/5/6), MPEG-4 ASP, XviD, 3ivX D4, H.261, H.263 / H.263i, H.264 / MPEG- 4 AVC, Cinepak, Theora, Dirac / VC-2, MJPEG (A / B), WMV 1/2, WMV 3 / WMV-9 / VC-1, Sorenson 1/3, DV, On2 VP3 / VP5 / VP6, Indeo Video v3 (IV32), Real Video (1/2/3/4).
  • Audioformate: MPEG Layer 1/2, MP3 - MPEG Layer 3, AAC - MPEG - 4 Teil3, Vorbis, AC3 - A / 52, E - AC - 3, MLP / TrueHD> 3, DTS, WMA 1/2, WMA 3, FLAC , ALC, Speex, Muschack / MPC, ATRAC 3, Wavpack, Mod, TrueAudio, APE, Real Audio, Alaw / μlaw, AMR (3GPP), MIDI, LPCM, ADPCM, QCELP, DV Audio, QDM2 / QDMC, MACE
  • Sonstige Formate: DVD, Textdateien (MicroDVD, SubRIP, SubViewer, SSA1-5, SAMI, VPlayer), Untertitel, Vobsub, Universal Subtitle Format (USF), SVCD / CVD, DVB, OGM, CMML, Kate
  • Eingabemedien: UDP / RTP Unicast, UTP / RTP Multicast, HTTP / FTP, MMS, TCP / RTP Unicast, DCCP / RTP Unicast, Datei, DVD Video, Video CD / VCD, SVCD, Audio CD (keine DTS-CD), DVB (Satellit) , Digital-TV, Kabel-TV, MPEG-Encoder, Video-Erfassung

Die Herzen schlagen höher: Chromecast und VLC

Um nach dem VLC Nightly Builds Download den Player mit Chromecast nutzen zu können muss man wie folgt vorgehen:

  1. Nach dem Start des Players die Option Tools öffnen
  2. Hier den Punkt Renderer Output wählen
  3. Jetzt wird Chromecast im lokalen Netzwerk angezeigt
  4. Im Anschluss können alle Medien über Chromecast wiedergegeben werden

VLC Nightly Builds Download und Chromecast
Endlich kann man VLC mit Chromecast nutzen. (Bild: gsmarena.com)

Erhöhte Absturzgefahr und Download auf eigene Gefahr

Da es sich beim VLC Nightly Builds Download um eine „experimentelle Version“ des beliebten Mediaplayers handelt, kann es gehäuft zu Abstürzen während der Wiedergabe kommen. Nahezu täglich steht allerdings eine neue Version zum Download zur Verfügung, in der die meisten Bugs der Vorgängervariante zumindest im Überarbeitungsmodus sind. User sollten sich also in Nachsicht üben, wenn der Player einmal nicht so will, wie man es eigentlich erwarten sollte.

Und auf diese Features kann man sich zusätzlich freuen:

Pro

  • Bietet Chromecast-Unterstützung
  • Beherrscht nahezu alle Formate

Contra

  • Gelegentlich kann es zu Abstürzen kommen
Anna K.

Fazit von Anna K. zu VLC Nightly Builds

Der Download der Betaversion des Video Players punktet vor allem mit einer Unterstützung für Chromecast. Trotz allem ist VLC Nightly Builds im Entwicklungsstatus, sodass es verstärkt zu Fehlern kommen kann. Wer allerdings schon jetzt wissen will, wie es mit VLC weitergeht, sollte das Tool unbedingt probieren!

Screenshots von VLC Nightly Builds

VLC Nightly Builds verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

5/5
VLC Nightly Builds hat 100 von 100 Prozent bei 2 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, NT, Vista, 98, ME, 2000, Win 8, IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Mehrsprachig
Update:
10.04.2017