Video Editor Version 3.2.0.13029

vReveal vReveal

vReveal verbessert die optische Qualität von Videos und liefert zudem einige nette Videoeffekte. Ob verwackelte, verpixelte oder unscharfe Aufnahmen, die Shareware holt immer noch ein kleines bisschen mehr raus. Mit ein paar Klicks zum Glück: Schlechte Aufnahmen, etwa von Handykameras, verbessert man in vReveal mit wenig Aufwand. So lässt sich neben dem "Entwackeln" der Aufnahmen zum Beispiel die Auflösung pixeliger Videos verdoppeln. Dazu überlagert der Videorestaurator zwei Videoframes zu einem und verbessert so die Anzahl der Pixel. Weitere Verbesserungen liefern integrierte Algorithmen für Kontrastverbesserung, Schärfe, Helligkeit, Weißabgleich. Daneben liefert vReveal einige Schmankerln wie Sepia, Farbverbesserung und Nostalgieoptik. Nutzer von AMD- und NVIDIA-Grafikkarten kommen in den Genuss einer speziellen Hardwarebeschleunigung, die den ganzen Prozess erheblich beschleunigt. Auch rudimentäre Schneidewerkzeuge bringt vReveal mit. So schneidet man etwa Werbung aus TV-Aufnahmen heraus. vReveal versteht sich mit den Formaten AVI, WMV, MPG, ASF, mit installiertem QuickTime kommen noch 3GP, MOV und MPEG4 hinzu. Exportiert wird wahlweise als WMV oder direkt für YouTube, hier ist ein Uploader integriert, der die fertigen Videos automatisch bei YouTube hochlädt.

Einschränkungen von vReveal

Die Testversion läuft 30 Tage lang, zudem wird ein Wasserzeichen eingeblendet.

Pro

  • Integrierter Uploader für YouTube
  • Optimiert auch schlechte Aufnahmen
  • Mitgelieferte Effekt-Filter

Contra

Screenshots von vReveal

vReveal verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.