PDF Version 1.0

Webseiten zu PDF 1.0 Webseiten zu PDF 1.0

Bei Webseiten zu PDF spricht der Programmname quasi für sich. Der Wandler gibt alternativ zu den Adobe ReaderDokumenten auch verschiedene Bildformate aus und erledigt seine Aufgabe via Stapelverarbeitung. Dank dieser Funktionsweise konvertiert der Anwender eine beliebige Anzahl an Internetseiten in einem Aufwasch in PDF, BMP, JPG und Co. Praktischerweise beschränkt sich Webseiten zu PDF bei Bedarf nicht nur auf den jeweils im Browser sichtbaren Bereich der Seiten. Setzt man ein entsprechendes Häkchen, wandelt der Konverter die komplette Seite in Form eines mehrseitigen PDFs um. Alternativ besteht die Option, das Seiten-Maß der Ausgabedateien so verändern, dass alle Inhalte auf eine Seite passen. Dies dürfte allerdings umfangreiches Try&Error; nach sich ziehen. Da Webseiten zu PDF zudem Bedienelemente des Surfbretts wie Scroll- und Werkzeug-Leisten ausspart, gelangt man ohne großen Aufwand und per Einfügen der URL zügig an lokale Kopien der Webseiten.

Einschränkungen von Webseiten zu PDF 1.0

Die Testversion fügt den Ausgabedateien einen Demo-Hinweis hinzu.

Pro

  • Stapelverarbeitung
  • Gibt PDF oder Bilder aus
  • Druckt lange Websieten in ein Dokument
  • Spart Bedienelemente des Browsers aus

Contra

Screenshots von Webseiten zu PDF 1.0

Webseiten zu PDF 1.0 verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Webseiten zu PDF 1.0 hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Demo-Version
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
1.16 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
1.0
Update:
29.11.2011