System Utilities Version 1.21

WinCrashReport 1.21 WinCrashReport 1.21

WinCrashReport zeigt bei Windows-Abstürzen ausführliche Informationen über die Ursachen des Crashes. Die Freeware erweist sich als gute Alternative zu den wenig aussagekräftigen Bordmitteln im Crash-Reporting. WinCrashReport präsentiert nicht nur ein blankes, verwirrendes Crash-Fenster des Betriebssystems, sondern einen ausführlichen Bericht über die abgestürzte Anwendung. Wahlweise kann der Anwender den Crash-Bericht im Textformat oder in HTML anzeigen lassen und abspeichern. Der Bericht enthält unter anderem Infos über Absturz-Speicheradresse, Ausnahmecode und -Beschreibung, Call-Stack und Prozessor-Register. Das standardmäßige Microsoft Crash Reporting-Modul zeigt bekanntlich je nach Betriebssystem recht unterschiedliche Absturzfenster. WinCrashReport hingegen gibt den Bericht unabhängig von der Windows-Version immer im gleichen Format aus, ab Windows 2000 bis Windows 8. Der Microsoft Crash-Reporter wird durch das Tool nicht ersetzt. Die Freeware kann manuell ausgeführt werden, um zusätzliche Infos zu erhalten. Wer Windows-Abstürze nicht nur einfach als gelegentliche Selbstverständlichkeit hinnimmt, sondern mehr über die technischen Hintergründe eines Crashes erfahren möchte, hat mit WinCrashReport einen interessanten Helfer zur Hand. Eine Installation ist nicht erforderlich.

Pro

  • Keine Installation nötig
  • Gute Alternative zu den Bordmitteln
  • Abspeichern als Text oder HTML
  • Von Win 2000 bis 8

Contra

  • Optisch anspruchslose Oberfläche

Screenshots von WinCrashReport 1.21

WinCrashReport 1.21 verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
WinCrashReport 1.21 hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
1.89 KB
Sprache:
Deutsch
Version:
1.21
Update:
25.03.2014