Tipp

Dropbox synchronisieren:Die Cloud in Schwung bringen

Sonja U. Sonja U.

Speicher immer und überall: Dropbox und andere Cloudspeicher sind nicht umsonst beliebt. Wie Ihr Dropbox synchronisieren und so Eure Daten auf unterschiedlichen Geräten abrufen könnt, verraten wir Euch. Was aber, wenn das Tool seinen Dienst versagt? Auch hierfür gibt es Lösungen.

Dropbox synchronisieren: Fast automatisch

Dropbox ist ja – wie jeder Cloud-Speicher – ziemlich praktisch. Egal, wo man gerade ist, es gibt eigentlich keinen einfacheren Weg mehr, Dokumente, Fotos und anderes zu teilen oder über mehrere Geräte hinweg zu synchronisieren – egal ob mit der Dropbox App, dem regulären Dropbox Download oder der Dropbox Windows 10 App.

Dropbox synchronisieren
Dropbox synchronisieren geht fast von alleine. Ihr müsst nur auf mehreren Geräten eingeloggt sein, dann könnt Ihr auf dem einen Device Daten hochladen und sie auf dem anderen abrufen. (Bild: Screenshot: Dropbox/Redaktion)

So könnt Ihr zum einen den Webdienst nutzen, über den Ihr Euch lediglich mit Euren Logindaten nach der Registration anmelden müsst. Zudem gibt es ein PC-Tool, das wie eine Art Ordner funktioniert, aber immer mit den Dropbox-Servern verbunden ist. Und für alle Mobilgeräte gibt es ebenfalls entsprechende Apps, die das Synchronisieren noch einfacher gestalten.

Sobald Ihr im Programm auf dem Gerät Eurer Wahl oder im Webdienst eingeloggt seid, könnt Ihr quasi sofort ein Dokument hochladen. Dafür könnt Ihr entweder erst einen entsprechenden Ordner öffnen oder erstellen oder direkt über den “Hochladen“-Button eine Datei vom Gerät auswählen. Dateien lassen sich aber auch via Drag-and-drop oder über die Kopieren-Funktion einfügen. Das Synchronisieren übernimmt Dropbox dann selbstständig.

Ob PC, Web oder App: Alles verknüpft

Auch über die App lassen sich Dateien hochladen. Dafür wählt Ihr den entsprechenden Ordner, tippt unten auf das blaue „Plus“-Symbol und könnt nun auswählen, was Ihr tun wollt – ob Fotos/Videos hochladen, Dateien hochladen, neue Ordner oder Textdateien erstellen, ein Foto aufnehmen oder aber eine Datei vom Computer hinzufügen.

Dropbox synchronisieren verknüpfen
Dropbox lässt sich leicht zwischen der App und dem PC verknüpfen. (Bild: Screenshot Dropbox/Redaktion)

In letzterem Fall müsst Ihr erst einmal den entsprechenden Computer verknüpfen – und dazu benötigt Ihr den Dropbox-Download, den Ihr aber auf diesem Weg sehr schnell herunterladen könnt. Durch diese Schritte leitet Euch Dropbox zuverlässig: Ihr müsst dann am PC die Connect-Seite aufrufen. Es erscheint ein Dropbox-Symbol aus QR-Codes, das Ihr nun mit dem Smartphone abscannen könnt. Anschließend wird Dropbox auf den PC heruntergeladen. Die heruntergeladene Exe-Datei muss im Anschluss nur noch installiert und kann dann einfach wie ein Ordner genutzt werden. Auf alles, was ihr in diesem Ordner abspeichert, könnt Ihr anschließend auch über verknüpfte Geräte zugreifen.

Wenn Ihr also beispielsweise eine Datei am PC hochladet, könnt Ihr diese kurz später über die App auf dem Smartphone abrufen – und umgekehrt. Habt Ihr das Gefühl, dass Dropbox einfach nicht aktuell ist, könnt Ihr in der App oben rechts auf die drei Punkte tippen und “Aktualisieren“ auswählen.

Freigabe: Daten mit anderen teilen

Möchtet Ihr bestimmte Dateien mit jemandem teilen, der keinen Zugriff auf denselben Account hat, könnt Ihr Ordner oder auch einzelne Dateien für andere freigeben und diesen Teil Eurer Dropbox synchronisieren.

Das könnt Ihr machen, indem Ihr den Pfeil neben einem Ordner antippt (in der Web-Version einfach auf “Freigeben“ klicken) und E-Mail-Adressen, Namen oder Gruppen – jeweils bereits eingespeichert – eintragt oder einen Link erstellt, den Ihr an die anderen Nutzer weiterleiten könnt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Dropbox für Android

Der nützliche Backup-Service für unterwegs

Dropbox für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
34.2.2
Leserwertung:
3/5