Tipp

Die Privatsphäre schützen: Wie lässt sich Dropbox verschlüsseln?

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Für noch mehr Sicherheit des Internetspeichers kann der Nutzer zusätzlich Dropbox verschlüsseln. Welche Schritte er dazu folgen muss, erfährt er hier! Dropbox ist ein sehr nützliches Tool, das von Usern aus aller Welt genutzt wird, die gerne Daten mit anderen teilen und bearbeiten möchten. Dropbox ist auch perfekt, wenn Daten von mehreren Geräten, die sich an verschiedenen Orten befinden, editiert werden sollen. Viele Nutzer sind sich jedoch beim Datenschutz des Dienstleisters nicht ganz sicher und fragen sich daher, wie sich die Dropbox verschlüsseln lässt. Wer über diesen tollen Internetdienst noch nicht verfügt, der kann sich Dropbox hier kostenlos herunterladen.

Dropbox verschlüsseln: Daten vor neugierigen Blicken schützen

Grundsätzlich bietet Dropbox von Haus aus eine sehr hohe Sicherheitsstufe an. Ein spezielles Team kümmert sich ständig um die Sicherung und Wartung der Software. Es existieren verschiedene Sicherheitsebenen, die sich aktivieren lassen. Neben der Standardstufe, die grundsätzlich aktiv ist, gibt es außerdem die zweistufige Überprüfung. Wem das nicht reicht, der kann beispielsweise auch die kostenlose Software Cloudfogger nutzen, um die Dropbox zu verschlüsseln.

So lässt sich Dropbox verwenden

Um Dropbox zu verwenden, wird lediglich ein Windows-PC, ein Mac oder ein Computer mit Linux benötigt. Die Betriebssysteme sollten relativ aktuell sein, zusätzlich werden 512 MB Speicherplatz benötigt. Auch auf der Website von Dropbox lassen sich Daten hochladen, hierfür werden folgende Browser empfohlen: Firefox 3+, Safara 3+, Google Chrome, Opera 9+ und Internet Explorer 8+.

Schneller und einfacher Datenschutz

1. Schritt: Zuerst muss bei Dropbox die zweistufige Überprüfung aktiviert werden. 2. Schritt: Nun muss sich in das eigene Dropbox-Konto auf der Website eingeloggt werden. Anschließend wird rechts oben auf eigenen Namen geklickt, sodass sich das Kontomenü öffnet. Dropbox verschlüsseln 3. Schritt: Unter der Aktion Einstellungen muss nun "Sicherheit" ausgewählt werden. Nun kann die sogenannte zweistufige Aktivierung (im Englischen auch "Two-step verification" genannt) aktiviert werden. Dropbox verschlüsseln Einstellungen 4. Schritt: Jetzt kann "Erste Schritte" gewählt werden. Der User muss an diesem Punkt aus Sicherheitsgründen sein Passwort erneut eingeben. Es lässt sich wählen, ob der Sicherheitscode per SMS oder über die mobile App zugestellt werden soll. 5. Schritt: Nachdem der Code empfangen und bestätigt wurde, ist die Sicherheitsstufe, welche die Daten verschlüsselt, aktiv.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Dropbox

Kostenloses Synchronisieren, Sichern und Teilen von Dateien

Dropbox
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
16.4.30
Leserwertung:
3.54/5