Tipp

Dropbox einrichten: So klappt es!

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Dropbox einrichten leicht gemacht! Wir zeigen wie's funktioniert und welche Möglichkeiten dem Nutzer damit offen stehen. Ab in die Cloud!

Dropbox ist ein Onlinespeicherdienst, der auf die Verwaltung von Datenmengen spezialisiert ist. Hier kann man den Client für Dropbox kostenlos downloaden. Zur Speicherung der Dateien steht dem User eine sogenannte Cloud zur Verfügung, in die zum Beispiel Dokumente oder Programme geladen werden. Will man Speicherplatz einsparen bzw. effektiver nutzen, so sollte man ein Konto bei Dropbox einrichten.

Ziele der Anleitung: Dropbox einrichten

Vorrangiges Ziel der vorliegenden Beschreibung ist es, Anwendern die Möglichkeit aufzuzeigen, private wie geschäftliche Datenmengen über den externen Speicherdienst Dropbox verwalten zu lassen, um so frei gewordene Kapazitäten effektiver nutzen zu können. User sollten jedoch beachten, dass es sich bei Dropbox um ein US-amerikanisches Unternehmen handelt, das seine Infrastruktur in den Vereinigten Staaten aufgebaut hat und somit den dortigen Datenschutzbestimmungen unterworfen ist.

Voraussetzungen zur Nutzung von Dropbox

Um das Programm nutzen zu können, gibt es einige Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Der Benutzer muss sich zum einen die für das jeweilige Betriebssystem korrekte Software herunterladen. Dropbox bietet hier verschiedene Versionen für Windows, Linus oder MAC OSX an. Zur Verwendung des Speicherdienstes muss weiterhin ein Internetzugang vorhanden sein, da Daten wie Videos, Programme oder Filme aus der virtuellen Wolke abgerufen werden. Die Dateien sind nur über das Internet zugänglich, da sie sich nicht auf dem eigenen Rechner befinden, sondern extern verwaltet werden.

Dropbox einrichten

Vorgehensweise zur Errichtung eines Kontos

Um den Onlinespeicherdienst Dropbox verwenden zu können, müssen sich Nutzer zunächst über die firmeneigene Homepage registrieren. Hier die drei wesentlichen Schritte zum Dropbox einrichten in der Übersicht:

  • Konto registrieren
  • Speicherkapazität auswählen
  • Daten exportieren
  1. Bei der Registrierung gibt man persönliche Daten wie Name, Adresse und E-Mail-Verbindung an. Nachdem das entsprechende Formular ausgefüllt ist, erhält der User eine E-Mail, innerhalb derer das Konto über einen Bestätigungslink aktiviert werden muss. Nach dem Download der zugehörigen Software kann der Anwender nun sein Konto benutzen.

  2. Nutzer von Dropbox können sich über den Dienstleister zwar einen kostenlosen Account zulegen, dieser verfügt jedoch über eine eingeschränkte Speicherkapazität. Diese ist oftmals nicht ausreichend, um große Datenmengen auszulagern. Wer auf einen größeren Speicher angewiesen ist, kann bei Dropbox zwischen verschiedenen kostenpflichtigen Ausführungen wählen. Die Speicherkapazität lässt sich somit auf 50 GB oder auch mehrere 100 GB erweitern. Hierzu wählt man im Rahmen der Registrierung einfach die gewünschte Speicherkapazität aus.

  3. Nachdem die entsprechende Speicherkapazität ausgewählt wurde, kann der Anwender nun seine gewünschten Daten auslagern. Hierzu wählt er die jeweiligen Dateien aus und exportiert diese auf den Server von Dropbox. Die Dokumente, Computerspiele oder Musikstücke sind nun jederzeit über die Cloud abrufbar, insofern der Verwender über einen internetfähigen Computer verfügt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Dropbox

Kostenloses Synchronisieren, Sichern und Teilen von Dateien

Dropbox
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
29.4.20
Leserwertung:
3.33/5