Tipp

Dschungelcamp 2017 Kandidaten im Survival-Fieber

Sonja U. Sonja U.

Es ist wieder soweit: 12 Stars reisen in den Dschungel, um sich dem Kampf ums nackte Überleben zu stellen – oder sich zumindest davor zu schützen, von niemandem die Augen ausgekratzt zu bekommen. Die Dschungelcamp 2017 Kandidaten stellen wir schon einmal vorab vor. Am Freitag, den 13. Januar geht’s dann richtig los - um 21.15 bei RTL und dann in den folgenden zwei Wochen täglich um 22.15 Uhr.

Die Dschungelcamp 2017 Kandidaten – wer schaffts?

Ob es darum geht, sich durch Spinnenseen zu robben, fragwürdige Teile von Tieren zu essen oder sich einfach kein Ohr vom doofen Hängematten-Nachbarn abkauen zu lassen: Diese zwölf Kandidaten, die wir Euch hier etwas genauer vorstellen, nehmen die Herausforderung von RTL an und ziehen in den australischen Dschungel. Dass dabei wieder so einige Sprüche fallen werden, ist klar. Die wiederum gibt es als "Dschungelslang" in der Dschungelcamp App zu finden. Wir wiederum halten Euch natürlich auch hier auf dem Laufenden darüber, wer gehen muss, wer aufgibt und wer sich besonders gut schlägt.

Dschungelcamp 2017 Kandidaten
Diese Dschungelcamp 2017 Kandidaten treffen in Australien aufeinander: Markus Majowski, Nicole Mieth, Jens Büchner, Hanka Rackwitz, Florian Wess (oben v.l.) sowie Marc Terenzi, Kader Loth, Thomas Häßler, Franziska Menke, Alexander Keen und Sarah Joelle Jahnel (unten v.l.) (Bild: RTL / Stempell/Skowski)

Gina-Lisa Lohfink (30)

Die 30-Jährige aus Hessen, die als vor allem aufgrund ihrer polarisierenden Art bei Germanys Next Topmodel bekannt geworden ist, ist seit Jahren Stammgast sowohl auf diversen Magazin-Titelblättern als auch in unterschiedlichen – auch eigenen – TV-Formaten. Jetzt geht es bei ihr mit dem Dschungelcamp weiter. „Früher hätte ich mich das nie getraut“, erklärt das Model, das vergangenes Jahr noch aufgrund eines Prozesses für Schlagzeilen sorgte und nun als eine Art Galionsfigur der „Nein heißt Nein“-Bewegung fungiert, gegenüber RTL.

Markus Majowski (52)

Der Schauspieler, Komödiant, Autor und Musiker war bereits in zahlreichen Formaten im TV zu sehen, stand auf der Theaterbühne, mimt hin und wieder bei Festspielen und hat sich als Regisseur betätigt. Die meisten kennen ihn wahrscheinlich aus der Comedy-Serie „Die dreisten Drei“ oder als Werbeikone T. Neumann aus der Telekom-Werbung. Seinem Dschungelaufenthalt steht er ein klein wenig skeptisch gegenüber: „Ich sehe mich schon jetzt an Tag 8 oder 9 völlig aufgebraucht im Schlamm liegen.“ Dennoch sieht er sich ja doch recht lange durchhalten. Und vor allem will er sich seine Fröhlichkeit erhalten.

Hanka Rackwitz (47)

Sie dürfte den TV-Zuschauern spätestens seit der Reality-Show „Mieten, Kaufen, Wohnen“ auf VOX als verrückte Maklerin bekannt sein. Wem die studierte Lehrerin und Quereinsteigerin im Immobilienbusiness da bereits bekannt vorkam, dem helfen wir ein bisschen auf die Sprünge: Mit fragwürdigen TV-Wohnprojekten hat die Dame nämlich bereits Erfahrung – als Bewohnerin des Big Brother Hauses in der zweiten Staffel.

Hanka hat außerdem kürzlich ein Buch veröffentlicht, in dem sie über ihre Ängste und Zwänge schreibt. Und genau denen möchte sie sich mit der Teilnahme am Dschungelcamp konfrontieren: „Um diese Angst zu bekämpfen, muss ich Zwangshandlungen durchführen, die hinten und vorne keine Logik haben.“ Wir sind gespannt, wie die anderen Dschungelcamp 2017 Kandidaten so reagieren.

Marc Terenzi (38)

Ein US-Amerikaner im deutschen Dschungel. Marc Terenzi, ehemals Mitglied der Boygroup „Natural“ lebt aber schon geraume Zeit in Deutschland und hat hier unter anderem die Horror Nights im Europapark etabliert und weiter Musik gemacht sowie geschauspielert. Der Sänger und Ex-Mann von Sarah Connor, der gerade noch mit der Stripper-Gruppe „The Sixx Paxx“ durch die Gegend tourt, freut sich schon auf den Dschungel und denkt nostalgisch an seine Kindheit zurück: „Wir waren immer nur draußen im Wald spielen. Ich finde das eigentlich ganz schön, ohne Luxus zu leben.“ Na wenn er sich da mal nicht täuscht… Interessant könnte es übrigens zwischen ihm und Mit-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink werden, waren die beiden doch im Jahr 2009 kurzzeitig liiert.

Thomas Häßler (50)

Sportlich wird’s dieses Mal: Fußball-Weltmeister Thomas Häßler zieht ebenfalls ins Dschungelcamp ein und hofft auf einen starken Teamgeist innerhalb der Dschungelcamp 2017 Kandidaten: „Ich bin ein harmoniebedürftiger Typ. Ich kenne das gar nicht anders“, sagt der 50-Jährige im RTL-Gespräch. Teamgeist kennt der damalige Mittelfeldspieler und Fußballer des Jahres bereits spätestens seit 1989 aus, als er das entscheidende Tor für Deutschland in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft ein Jahr später schoss und sich den Titel zusammen mit der Mannschaft dann auch sicherte.

Nicole Mieth (26)

Wer sich jetzt fragt „Wer ist denn das?“, schaut vermutlich kein „Verbotene Liebe“. Dort war Nicole Mieth nämlich von 2011 bis 2015 als Kim Wolf zu sehen. Und auch in einigen Krimis und anderen TV-Serien sowie sogar zwei Kinofilmen hat die 26-Jährige mitgewirkt. Vor der Kamera steht die gebürtige Calwerin nämlich bereits seit Jugendjahren. Die Enkelin des Schauspielers Benno Mieth wiegt sich bereits in ziemlicher Sicherheit und glaubt, mit den Dschungelprüfungen keine großen Probleme zu haben: „Ich habe schon mal getrocknete Seidenraupen gegessen. Die schmecken tatsächlich so wie Kartoffelchips.“ Na, dann können die rohen Stierhoden ja kommen…

Sarah Joelle Jahnel (28)

Die 28-jährige Sarah Joelle Jahnel könnte einigen noch aus der sechsten sowie aus der zehnten DSDS-Staffel bekannt sein – oder aus der im selben Jahr, 2013, ausgestrahlten Promi-Big-Brother-Staffel. Oder aber auch als Model vom Playboy-Cover. Oooder als Teilnehmerin der etwas fragwürdigen Datingshow „Adam sucht Eva – Promis im Paradies“.

Im Dschungel kennt sie sich daher schon ein bisschen aus. Vielleicht hat sie – im Gegensatz zu einigen der anderen Dschungelcamp 2017 Kandidaten – auch deshalb ein bisschen mehr Respekt vor dem, was in Australien so auf sie zukommt. Vor allem ist sie aber gespannt auf ihre eigenen Reaktionen: „Ich bin bei sowas ein Überraschungs-Ei und weiß manchmal selbst nicht, was ich tatsächlich mache und wie weit ich am Ende gehe.“

Jens Büchner (47)

Jens kennt sich mit Auswandern aus, ist er doch durch die Doku-Soap „Goodbye Deutschland“ mit seinem Umzug nach Mallorca bekannt geworden. Nebst Job als Modeboutique-Inhaber hat „Mallorca Jens“ oder auch „Der Jenser“ in der Zwischenzeit auch Musik gemacht – unter anderem mit der Single „Pleite aber Sexy“. Ihm macht vor allem das mit dem Essen im Dschungel gar nichts aus: „Ich habe schon so viel Scheiße gefressen, da kommt es auf zwei, drei Kakerlaken auch nicht mehr an“, sagt er. Naja, ob Kakerlaken oder Exkremente – proteinreich ist beides.

Dschungelcamp 2017 Kandidaten Urwald
In den tiefen Dschungel Australiens geht es für die 12 Kandidaten.

Fräulein Menke (56)

Franziska Menke sollte den meisten Zuschauern unter dem Namen Fräulein Menke bekannt sein. Die zu Zeiten der Neuen Deutschen Welle erfolgreiche Sängerin hatte ihren großen Durchbruch in den 80ern mit dem Titel „Hohe Berge“, zog sich aber nach der Hochphase aus dem aktiven Geschäft zurück und komponierte unter anderem Werbejingles, trat aber immer mal wieder mit neuer Musik in Erscheinung und spielte in NDW-Musicals. Fräulein Menke zeigt sich respektvoll gegenüber allerlei Gekreuche und Gefleuche, das um sie und auf ihr herumkrabbeln könnte. Dennoch: „Ich hab Respekt vor dem Getier, aber ich bin keine Frau, die ‚iiiih‘ schreit.“

Alexander Keen (34)

„Honey“ ist eher durch einen Zufall berühmt geworden – nämlich durch ein Skype-Gespräch mit seiner damaligen Freundin und Germany’s Next Topmodel-Teilnehmerin Kim Hnizdo, bei dem er nicht gerade einfühlsam auf ihr Problem mit ihrer neuen Frisur nach dem Umstyling reagierte. Seitdem ist der Rüsselsheimer, der sein Studium der International Business and Management Studies mit Auszeichnung abgeschlossen hat, als der „arrogante Schönling“ bekannt – und weiß diese Rolle zugegebenermaßen ziemlich gut einzusetzen. Mittlerweile rückt sein Job im Business mehr und mehr in den Hintergrund, da er vermehrt in die Richtung Modeln, Moderation und Schauspiel drängen will. Jetzt wiederum ist er erst einmal Teil der Dschungelcamp 2017 Kandidaten.

Ob er das Konzept der Dschungelsendung aber so richtig verstanden hat, wissen wir nicht. Er sprach mit RTL eher übers Flirten: „Ich nehme einfach sehr gerne Augenkontakt zu Frauen auf. Von daher: flirten, na klar.“ „Honey“ sollte sich im Dschungel vielleicht lieber nicht so klebrig zeigen. Wer weiß, was da alles hängen bleibt.

Florian Wess (36)

Der „It-Boy“ – er selbst mag diese Bezeichnung übrigens mittlerweile nicht mehr – und gelernte Bürokaufmann sowie Event- und Marketingmanager hat bereits einiges an Reality-TV-Erfahrung, hat bei diversen RTL-Magazinen mitgewirkt und war 2011 im Big-Brother-Haus, wo er rasch zum Publikumsliebling wurde. Mittlerweile ist er neben diversen TV- und Musikauftritten auch als Designer tätig.

Bekannt ist er vor allem für seine flotten Sprüche und seine offene Art – man wird also mit dem einen oder anderen Dschungel-Zitat von Florian rechnen können. Er hingegen will vor allem seine Eigenständigkeit beweisen. „Wenn ich weiß, dass ich Recht habe und die anderen sehen das nicht ein, gibt es Stress.“ Na daaa können wir uns ja auf was freuen.

Kader Loth (44)

Wofür ist Kader Loth eigentlich bekannt und wie hat sie das geschafft? Das fragen sich viele. Fakt ist, die Berlinerin mit türkischen Wurzeln wurde einst durch Fotografen entdeckt, machte in der Zwischenzeit Musik und kam dann zum Fernsehen, wo sie – neben ihrem Aufenthalt im Big-Brother-Haus 2004 – vor allem in Reality-TV-Formaten zugegen ist. Frau Loth ist kurzfristig noch eingesprungen. Sie kennt den Umgang mit fiesem Getier schon, daher könne ihr das Wohnerlebnis im Dschungel gar nichts: „Ich habe im Alltag privat auch mit einigen Kakerlaken zu tun, daher ist die Angst nicht so groß.“ Mh, Wohnung putzen könnte helfen. Aber gute Vorbereitung, Frau Loth.

Das sind sie also, die Dschungelcamp 2017 Kandidaten. Wir dürfen gespannt sein, wer sich am Ende durchsetzt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Dschungelcamp App

Immer alle Sprüche aus dem RTL-Dschungel parat

Dschungelcamp App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.2
Leserwertung:
0/5