Tipp

Alle DVB-T2 Sender und Regionen im zeitlichen Überblick

Anna K. Anna K.

Welcher DVB-T2 Sender ist ab wann wo zu empfangen? Wir verraten alle Termine und wo man alle Infos für den eigenen Wohnort findet. Hier nachlesen und künftig in High Definition fernsehen!

Zunächst einmal werden die Ballungsgebiete für das neue Format startklar gemacht, wer also in Berlin oder München wohnt, kann sich über gestochen scharfe Bilder freuen. Alle anderen müssen schlimmstenfalls bis 2019 warten, denn erst dann soll DVB-T2 flächendeckend in Deutschland verfügbar sein. Wer wissen will, ob und welche Sender am eigenen Wohnort bereits empfangen werden können, sollte zum DVB-T2 Empfangscheck Download greifen. Anhand der Eingabe der PLZ ermittelt das kleine Tool für die Region alle empfangsbereiten Sender.

DVB-T2 Sender ab dem 31. Mai 2016

Am 31. Mai 2016 ging der Nachfolger von DVB-T offiziell an den Start. Zum Senderportfolio in HD gehören aktuell:

  • Öffentlich-rechtliche Sender: ARD & ZDF
  • Private Sender: RTL, ProSieben, Sat1 und Vox

Daneben können die üblichen privaten wie öffentlichen Programme in SD empfangen werden.

DVB-T2 Sender
Alle DVB-T2 Sender im Überblick. Bild: Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland.

Weitere HD-Sender ab 29. März 2017

Ab dem Frühjahr 2017 gibt es die scharfen Bilder dieser DVB-T2 Sender:

  • Öffentlich-rechtliche Sender: RBB, Kika, arte, 3Sat, Phoenix, ZDFneo, ONE, ZDFinfo, tagesschau24, MDR, NDR, BR, HR, SWR & WDR
  • Private Sender: RTL 2, Kabel1, RTL Nitro, Super RTL, ProSieben MAXX, SIXX, N-TV, Sat.1 Gold
  • Voraussichtlich außerdem: N24, TELE 5, Eurosport, QVC, DisneyChannel & HSE24

Kostenlose DVB-T2 Sender

Alle öffentlich-rechtlichen Sender sind mit dem entsprechenden Equipment kostenfrei zu empfangen. Die Kosten für den neuen Standard werden mit den Beiträgen der Rundfunkgebühren gedeckt. Für die meisten der Privaten, endet die Gratisphase mit dem Juni 2017. Dann werden jährlich 69 Euro für den Empfang der Sender fällig. Anbieter dieses Dienstes ist freenet TV. Da diese Sender nur verschlüsselt empfangen werden können, ist neben dem kostenpflichtigen Abo ein geeigneter Decoder notwendig. Je nach Grundausstattung kann die Entschlüsselung über einen Receiver oder ein Modul realisiert werden. Dieses gibt es für knapp 80 Euro und kann auf der Rückseite von geeigneten Fernsehern und Receivern eingesteckt werden. Im Kaufpreis enthalten ist ein Guthaben für drei Monate freenet TV. Geeignete Receiver gibt es ab 60 Euro.

Übersicht über die DVB-T2 Verbreitung

Zwischen 2016 und 2019 soll das neue Format deutschlandweit etabliert werden. Derzeit sind vor allem die Ballungsgebiete und Großstädte im Fokus der Umstellung. Alle anderen Regionen folgen stufenweise. Die Karte zeigt schematisch, in welchen Gegenden man sich bereits jetzt über HD-Qualität via Antenne freuen kann. Die Qualität des Empfangs kann im Übrigen je nach lokalen Verhältnissen schwanken und mit entsprechenden Antennen verbessert werden.

DVB-T2 Sender Karte
Bild:Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

DVB-T2 Empfangscheck

Mit dem DVB-T2 Empfangscheck prüfen, ob man bereits DVB-T2 HD empfangen kann

DVB-T2 Empfangscheck
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, NT, Vista, 98, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
0/5