Tipp

Tutorial: Emails und RSS-Feeds aus Thunderbird exportieren – so geht’s!

Mark K. Mark K.

Mozilla Thunderbird ist mehr als ein reines E-Mail-Programm. Jetzt informieren wie man RSS-Feeds, Newsgruppen und E-Mails mit Thunderbird exportieren kann! Neben Microsoft Outlook ist das E-Mail-Programm der Mozilla Foundation das wohl bekannteste E-Mail-(Verwaltungs-)Programm in Europa und vielen anderen Ländern der Welt. Wer die kostenlose Variante ausprobieren möchte, kann hier die neuste Version von Thunderbird gratis herunterladen. In puncto Funktionsumfang, Usability und Programmstabilität steht die Software dem kostenpflichtigen Programm von Microsoft in nichts nach und ist eine echte Alternative zu allen anderen kommerziellen Konkurrenzprogrammen.

So kann man Feeds und Emails aus Thunderbird exportieren

Aus verschiedenen Gründen kann es notwendig sein, die im Donnervogel gespeicherten RSS-Feeds beziehungsweise Atom-Feeds oder E-Mails zu exportieren, sei es nun zwecks eines Back-ups oder um neue Software zu testen. Im folgenden Tutorial wird deshalb zunächst erklärt, wie man News-Feeds im XML- oder OPML-Format bei Thunderbird exportieren kann – gefolgt von einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man Emails sichert. Das Exportieren von Emails geht am einfachsten mit der kostenlosen Erweiterung ImportExportTools.

RSS Feeds mit Thunderbird exportieren

Mozilla Thunderbird ist mehr als ein reines E-Mail-Programm. Viele Anwender nutzen die freie Open-Source-Software auch als News-Feed. Um diese Daten auf anderen Plattformen zur Verfügung zu haben, empfiehlt sich die zeitsparende Exportfunktion innerhalb des Programms. Hierzu wählt man in einem ersten Schritt zunächst den Punkt „Extras“ > „Konten“ aus. Thunderbird exportieren 1. Schritt: Im Menü "Extras“ > „Konten“ auswählen. Im zweiten Schritt klickt man auf die Schaltfläche „Verwalte Abonnements“. Alternativ kann man auch im Hauptfenster mit einem Rechtsklick auf „RSS-News & Weblogs-Konto“ in der Konten-/Ordnerliste aus dem Kontextmenü den Punkt „Abonnieren“ auswählen. Danach öffnet sich das neue Dialogfenster „RSS-Abonnements“. Hier erscheinen nun alle abonnierten Feeds. Jetzt muss man nur noch die Schaltfläche „Exportieren“ klicken und anschließend den Dateispeicherort sowie den Exporttyp (XML oder OPML) festlegen – fertig ist der Export! Tipp: Über den gleichen Weg kann man auch RSS-Feeds aus anderen News-Readern in Thunderbird importieren – statt „Exportieren“ einfach den Button „Importieren“ auswählen. Thunderbird exportieren - Speicherort festlegen 2. Schritt: „Exportieren“ klicken und den Dateispeicherort sowie den Exporttyp festlegen.

Emails exportieren mit ImportExportTools

Das Exportieren von Emails gelingt am einfachsten mit einer Thunderbird-Erweiterung. Hier gibt's den kostenlosen ImportExportTools Download.

  1. 1. Schritt: Nach dem Download öffnet man über das Menü-Symbol rechts oben "Add-ons".
  2. 2. Schritt: Als Nächstes klickt man auf das Einstellungen-Symbol und wählt "Add-on aus Datei installieren" aus. Es öffnet sich jetzt ein neues Dialogfester und man kann die zuvor heruntergeladene ImportExportTools-Datei installieren. Anschließend wird Thunderbird neu gestartet.
  3. 3. Schritt: Per Rechtsklick auf einen Ordner öffnet sich ein neues Drop-down-Menü und dem Anwender stehen verschiedene Optionen zur Auswahl, unter anderem der Export des angeklickten E-Mail-Ordners. Thunderbird exportieren mit ImportExportTools Thunderbird-Emails exportieren mit ImportExportTools

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

E-Mail Client

Kostenloser Email-Client der Extraklasse

E-Mail Client
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
38.6.0
Leserwertung:
4.16/5