SoftwareE-Mail Tools

Freeware E-Mail Tools nutzen

Die E-Mail ist neben dem Briefverkehr zu einem der wichtigsten Kommunikationsmittel geworden. Umso wichtiger ist, dass man die richtigen E-Mail Tools besitzt, um die E-Mails zu verwalten bzw. zu versenden. Es gibt mittlerweile viele Freeware E-Mail Tools, jedoch haben alle einen anderen Schwerpunkt, auch wenn die meisten Funktionen ähnlich erscheinen. Zuerst sollte der Nutzer sich im Klaren sein, welchen Anspruch er an das Programm stellt. Denn diese ist unmittelbar mit der Erwartungshaltung, die man an die E-Mail Tools hat, verbunden. Der Vorteil ist, dass man für Freeware E-Mail Tools nicht zahlen muss. Wenn die Software also nicht gefällt, kann man zur nächsten greifen. Die bekannteste und am häufigsten genutzte Software ist Thunderbird von Mozilla.

E-Mail Tools als Freeware downloaden

Die wichtigste Funktion solcher E-Mail Tools ist neben dem Versenden und Empfangen vor allem das Verwalten. Wer viele E-Mails bekommt, verliert schnell den Überblick. Darum bieten E-Mail Tools wie Thunderbird spezielle Filter, welche E-Mails von bestimmten Personen automatisch in vorgegebene Ordner einsortieren. So kann man zum Beispiel E-Mails der Familie oder der Arbeit schnell und unkompliziert zuordnen, ohne die Datenmassen durchsuchen zu müssen. Neben dieser Funktion enthalten E-Mail Tools meist auch eine Art Telefonbuch. In diesem können Kontaktdaten gespeichert werden. Dies hilft beim Schreiben neuer E-Mails. Wenn man nur den ersten Buchstaben des Kontakts eingibt, schlägt das Programm bereits Kontakte vor. Auf dieser Weise kann man sich Zeit sparen. Auch besteht die Möglichkeit, zu einem Kontakt einen bestimmten E-Mail Betreff zu zuordnen. Abschließend verfügen einige E-Mail Tools über die Möglichkeit, nach einer gewissen Zeitspanne E-Mails zu löschen.