Tipp

Wie funktioniert das eBay Kleinanzeigen verkaufen?

Rainer W. Rainer W.

Wer über eBay Kleinanzeigen verkaufen möchte, um nicht mehr benötigte Gebrauchtwaren zu versilbern, erfährt in diesem Ratgeber alles Wissenswerte über den Kleinanzeigenmarkt, unter anderem welche Gebühren bei einer intensiven Nutzung des beliebten Kleinanzeigenportals anfallen. Mehr dazu hier!

Über eBay Kleinanzeigen verkaufen: Wie funktioniert dies?

Viele Nutzer fragen sich nach dem Download der eBay Kleinanzeigen App, wie Deutschlands größter Kleinanzeigenmarkt eigentlich funktioniert und ob das Verkaufen dort auch wirklich kostenfrei ist. Wir klären im Folgenden auf und beantworten die wichtigsten Fragen, die für den eBay Kleinanzeigen Verkäufer von Interesse sind.

eBay Kleinanzeigen verkaufen
eBay Kleinanzeigen verkaufen: Wir verraten, was Verkäufer wissen und beachten sollten.

Eigene Inserate aufgeben: So geht's!

Wer über eBay Kleinanzeigen verkaufen möchte, muss sich zunächst registrieren. Die eBay Kleinanzeigen App stellt danach dem Verkäufer eine besonders komfortable Möglichkeit zur Verfügung, eigene Inserate aufzugeben. Ein Assistent führt dabei durch die einzelnen Schritte. Zunächst werden Kategorie und Produkt ausgewählt, mit einem passenden Bild versehen, alle sinnvollen Informationen in den Beschreibungstext gepackt und zum Schluss der gewünschte Preis angegeben.

Was kostet es, eine Anzeige bei eBay Kleinanzeigen aufzugeben?

Es gibt bei eBay Kleinanzeigen grundsätzlich keine Verkaufsprovisionen, weder für private Verkäufer noch für gewerbliche Händler. Allerdings kann es für sehr aktive Verkäufer Einstellgebühren geben, die sich nach der Anzahl der Anzeigen und der Kategorie richten. Konkret wird für das Einstellen von mehr als 50 Anzeigen innerhalb von 30 Tagen eine Gebühr von 0,95 € erst ab der 51. Anzeige erhoben. Für "Otto Normalverkäufer" ist somit das eBay Kleinanzeigen verkaufen vollkommen kostenlos.

Anzeigen in den Kategorien "Autos" und "Immobilien"

In den Kategorien Autos und Immobilien werden bereits ab der dritten Anzeige Gebühren fällig und dies in Höhe von 6,95 € (Autos) bzw. 14,95 € (Immobilien). Auch dies dürfte jedoch nur für gewerbliche Anbieter von Bedeutung sein. Wer Details zur Gebührenberechnung nachschlagen möchte, wird hier fündig. Beim Aufgeben einer Anzeige prüft der Kleinanzeigenmarkt, wie viele Inserate in den letzten 30 Tagen schon aufgegeben wurden. Es zählt dabei also nicht der Kalendermonat, sondern immer die letzten 30 Tage.

Direkter Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer

Jedes Inserat bei ebay Kleinanzeigen hat eine Laufzeit von 60 Tagen und kann während dieser Zeit vom Verkäufer verlängert, gelöscht oder deaktiviert werden. Im Gegensatz zum Online-Dienst eBay gibt es keine Auktionen. Der Verkäufer hat lediglich die Wahl, ob er seine Ware zu einem Festpreis oder auf Verhandlungsbasis verkauft oder sie „zu verschenken“ anbietet. Der Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer erfolgt über Nachrichten oder telefonisch. Im Beschreibungstext jedes eBay Kleinanzeigen Inserats ist der Anbieter mit seiner Mailadresse vermerkt.

Käufer können also bei Interesse problemlos direkt mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen und oft ist hier eine persönliche Abholung des gekauften Schnäppchens erwünscht. Es gibt allerdings keinen Käuferschutz: eBay Kleinanzeigen ist am Verkaufsprozess nicht beteiligt und übernimmt daher keinerlei Haftung.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

eBay Kleinanzeigen App

Nun auch unterwegs Inserate finden und einstellen

eBay Kleinanzeigen App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
7.0.4
Leserwertung:
3.44/5