Tipp

Excel SVERWEIS nutzen & schnell wichtige Infos finden

Anna K. Anna K.

Excel SVERWEIS: die unterschätzte Funktion der Tabellenkalkulation! Hier erfahren, wie man dank des Features umfangreiche Daten künftig einfacher kontrolliert.

Dabei ist es egal, ob man schon Excel 2016 heruntergeladen hat oder noch mit einer älteren Version des Microsoft-Tools arbeitet.

Excel SVERWEIS
Excel SVERWEIS ist eine Suchfunktion, mit der man deutlich effektiver arbeiten kann. (Bild: Pixabay/Redaktion)

Excel SVERWEIS: Die geniale Suchfunktion der Tabellenkalkulation

Mit dieser Funktion lassen sich Daten einer Tabelle nachschlagen. Das ist besonders sinnvoll, wenn man eine Tabelle mit sehr vielen Einträgen hat, die nicht unbedingt alphabetisch oder chronologisch sortiert sind. Hat man beispielsweise eine Tabelle mit verschiedenen Produkten, Nummern und Preisen, lässt sich dank dieser Funktion der Preis eines Produktes anhand der Nummer aufrufen. Klingt ein wenig unspektakulär, ist aber bei vielen Einträgen unglaublich hilfreich und zeitsparend. Das S steht im Übrigen für senkrecht, da eine bestimmte Spalte nach dem gewünschten Wert durchsucht wird.

So wird ein Excel SVERWEIS erstellt

Die praktische Nachschlagefunktion wird nach folgendem Schema erstellt:

=SVERWEIS(Suchkriterium; Matrix; Spaltenindex; [Bereich_Verweis])

Dabei ist das Suchkriterium der Wert, der nachgeschlagen werden soll. Die Matrix steht für den Bereich, in dem sich der gesuchte Wert befindet. Der Spaltenindex umfasst den Bereich, der den Rückgabewert beinhaltet.

Zusätzlich kann im Bereich Verweis angegeben werden, ob es eine ungefähre (WAHR) oder eine genaue Übereinstimmung (FALSCH) des Rückgabewerts angegeben werden soll. Wird hier nichts festgelegt, greift Excel standardmäßig auf ungefähre Übereinstimmungen des Werts zu.

Das Ganze könnte in der betreffenden Zeile dann so aussehen:

Excel SVERWEIS Beispiel
So kann ein Excel SVERWEIS aussehen, mit dem man den Preis nach Teilnummer abfragen kann. (Bild: Microsoft)

Wichtig: In SVERWEIS müssen Doppelpunkte und Semikolons verwendet werden.

Weiterführende Informationen über die Erstellung der Nachschlage- und Verweisfunktionen sowie eine ganze Reihe an praktischen Videos gibt es auf den Seiten des Office Supports.

Nachteile der Funktion und Fehlerquellen

So praktisch dieses Tool ist, es kann immer nur ein Ergebnis angezeigt werden. Würde es mehrere Treffer innerhalb der Tabelle geben, würde jeweils immer nur der erste Eintrag angezeigt werden. Die Werte müssen also zwingend eindeutig zugeordnet sein. Auch gibt es zahlreiche Fehlerquellen, die statt des gewünschten nur den Fehlerwert #NV angeben. Hier sind die wichtigsten Fehlerquellen:

  • Das Format des Nachschlagewerts entspricht nicht dem des Werts in der Nachschlagetabelle.
  • Die erste Spalte oder der Nachschlagewert enthalten überflüssige Leerzeichen oder zusätzliche Leerzeichen zwischen Wörtern.
  • Die erste Spalte oder der Nachschlagewert enthalten Absatzschaltungen, Zeilenschaltungen, geschützte Leerzeichen oder Sonderzeichen.
  • Der Nachschlagewert ist in der äußerst linken Spalte der Nachschlagetabelle nicht vorhanden.
  • Fehler treten auch häufig auf, wenn einer dieser Werte nicht ordnungsgemäß formatiert ist.
  • Die Argumente wurden vertauscht.
  • Die Nachschlagetabelle befindet sich auf einem anderen Tabellenblatt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Excel 2016

Mit dem Excel 2016 Download kommt die bewährte Tabellenkalkulation mit zahlreichen Verbesserungen und Extras auf die Rechner.

Excel 2016
Hersteller:
Lizenzart:
Demo-Version
System:
Win 7, XP, NT, Vista, 98, ME, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
0/5