Tipp

Facebook Browser deaktivieren und vor Werbung schützen

Sonja U. Sonja U.

Der In-App-Browser von Facebook ist nicht das beste Tool. Wie Ihr den Facebook Browser deaktivieren und auf Euren regulären Standardbrowser umschwenken könnt, verraten wir hier!

Facebook Browser deaktivieren
Es ist keine schlechte Idee, den Facebook Browser deaktivieren zu wollen. (Bild: Pixabay/Redaktion)

Facebook Browser deaktivieren und mit eigenem Browser weitersurfen

Wer Links innerhalb der Facebook App öffnet, wird in der Regel auf den In-App-Browser weitergeleitet – und das kann schnell zu Problemen führen. Denn leider werden nervige Werbebanner zwischen App und Browser geschaltet, die oft dubiose Inhalte zeigen und sich auch nicht wegklicken lassen. Der letzte Ausweg ist dann nur der, die App komplett zu schließen.

Für die aggressive Werbung selbst kann Facebook nichts – und auch nicht die Seite, auf die man weitergeleitet werden wollte. Beide vergeben lediglich Werbeplätze. Auf die Inhalte, die letztendlich dort aufploppen, haben sie keinen Einfluss.

Es gibt aber einen Trick: Einfach den Facebook Browser deaktivieren und sich auf den eigenen Browser weiterleiten lassen. Zwar erscheint auch hier durchaus Werbung. Diese ist aber in der Regel nicht ganz so aggressiv geschaltet.

Browser ändern: So geht’s

Den Browser könnt Ihr ganz leicht in den Facebook Einstellungen ändern:

  1. Öffnet dazu die Facebook App.
  2. Wählt dann die App-Einstellungen. Die findet Ihr, indem Ihr oben rechts aufs Hamburger-Menü tippt und bis „Hilfe und Einstellungen“ herunterscrollt. Dort ist der erste Eintrag die App-Einstellungen.
  3. Hier findet Ihr die Einstellung „Links werden extern geöffnet“. Stellt den Schieberegler auf „an“ und Ihr habt aktiviert, dass jeder Link, den Ihr in der Facebook App ab sofort antippt, nicht mehr im In-App-Browser, sondern in Eurem regulären Standardbrowser geöffnet wird.

Facebook Browser deaktivieren Einstellungen
Über die App-Einstellungen erzwingt Ihr das Öffnen von Links über einen externen Browser. (Bild: Screenshots Redaktion)

Weitere Tricks

Werbung könnt Ihr auch anderweitig verhindern, beispielsweise indem Ihr Euer Handy mit einer Antiviren-App ausstattet oder Adblocker installiert. Als externen Standardbrowser könnt Ihr den Android-Standardbrowser nutzen. Oder Ihr ladet Euch Chrome, Firefox oder einen anderen Browser herunter. iOS-Nutzer sind mit Safari natürlich immer gut beraten.

Nervige Werbung umgehen lässt sich teilweise mit Ad-Blockern innerhalb dieser Browser. Vor der aggressiven, oben beschriebenen Werbung solltet Ihr mit dem hier genannten Weg aber weitgehend geschützt sein, da einfach diese Schnittstelle zwischen Facebook App und dem In-App-Browser fehlt, die als Werbefläche vermietet werden kann.

Solltet Ihr doch einmal auf einem solchen Banner landen, hilft aktuell wie gesagt nur noch das Schließen der App auf die harte Tour. Der Zurück-Button funktioniert nämlich in der Regel nicht. Für solche Fälle plant Android übrigens, in Android O einen „Panic-Button“ einzubauen: Tippt Ihr dann rund viermal auf den Zurück-Button, wird die App automatisch geschlossen. Das kann vor fiesen Attacken, Malware und Abofallen schützen. Bis dahin: Facebook Browser deaktivieren!

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Facebook App

Das beliebte Social-Network als App bequem auf dem Android-Handy

Facebook App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
116.0.0.17.69
Leserwertung:
5/5