Tipp

Wie viel Datenvolumen braucht man?

Anna K. Anna K.

Wie viel Datenvolumen braucht man und wo kann man sparen? Wir beantworten Euch diese Frage in diesem Überblick!

Wie viel Datenvolumen braucht man
Wie viel Datenvolumen braucht man? Wir verraten es Euch! (Bild: Piyabay/Redaktion)

Wie viel Datenvolumen braucht man? Hier gibt’s die gängigen Pakete und für wen sie geeignet sind:

1. Pakete mit 100 MB: Unsinn

Das kleinste derzeit erhältliche Datenpaket umfasst 100 MB und damit so gut wie gar keinen Handlungsspielraum. Im Prinzip könnt Ihr damit lediglich Textnachrichten oder E-Mails versenden und empfangen – und selbst hier wird es am Ende des Monats eng. Heutzutage ist ein so geringes Datenvolumen nur für sehr zurückhaltende Smartphone-Nutzer zu empfehlen.

2. Pakete mit 200 MB: Immer noch zu wenig

Auch 200 MB sind fast zu wenig, um mehr zu tun, als textbasierte Nachrichten zu senden und zu empfangen. Wer auf Websites oder Facebook surfen; Bilder versenden oder gar Musik und Videos streamen will, hat bereits nach wenigen Stunden seine 200 MB verbraucht.

3. Pakete mit 500 MB: Für Minimalsurfer

Langsam nähern wir uns dem Bereich von Datenvolumen, der für ein Smartphone geeignet ist. Zwar könnt Ihr mit 500 MB noch keine großen Sprünge machen, aber mit 500 MB kommen Wenig-Nutzer einigermaßen über die Runden.

4. Pakete mit 1 GB: Für Sparfüchse

Mit einem GB könnt Ihr immerhin schon mal auf Facebook surfen, einen Internetanruf entgegennehmen oder via WhatsApp Bilder versenden. Mit einem GB bleibt Ihr einigermaßen auf dem Laufenden.

5. Pakete mit 2 GB: Für Wenigsurfer

Mit 2 GB könnt Ihr ab und an ein, zwei Videoclips ansehen, Bilder versenden und Euch via Sprachnachrichten oder Onlinetelefonie unterhalten – zumindest wenn Ihr das nicht 24/7 tun wollt. Auch das regelmäßige Surfen auf Websites oder gelegentlich ein App-Update (je nach Anwendung) sind hier möglich, ohne, dass Ihr gedrosselt werdet.

6. Pakete mit 3 GB: Für asketische Normalos

Etwas freier könnt Ihr mit 3 GB Videos, Audios und Bilder ansehen, versenden und teilen. Für die meisten User ist das wohl das passende Datenpaket. Denn die wenigsten Funktionen werden Euch in die Drosselung katapultieren. Ein bisschen Einschränken müsst Ihr Euch trotzdem: komplette Staffeln auf Netflix & Co. über das mobile Netz zu streamen, wird Euch auch hier das Genick brechen.

7. Pakete mit 5 GB: Für Normale Nutzer

5 GB reichen für mittelhäufiges Datentelefonieren und Streamen. Mit diesem gebuchten Datenvolumen könnt Ihr Euch sorglos im Netz bewegen, Videos ansehen, Musik hören, posten und downloaden.

8. Pakete mit 8 GB: Für Vielnutzer

User, die vor allem mobil online und oft ohne Möglichkeit einer WLAN-Verbindung unterwegs sind, sollten sich für 8 GB entscheiden. Gerade, wenn Ihr lange ohne Hotspot seid und trotzdem immer informiert bleiben wollt, ist dieses Paket ideal für Euch!

9. Pakete mit 10 GB: Für Vielnutzer ohne WLAN-Zugang

Mit 10 GB bucht Ihr das Rundum-sorglos-Paket: Hier könnt Ihr die meisten Apps und Dienste ohne Einschränkung nutzen. Online-Telefonie und Streaming sind sorgenfrei möglich. Trotzdem solltet Ihr die meisten Updates und Downloads durchführen, wenn Ihr im WLAN seid.

Wie viel Datenvolumen braucht man für verschiedene Anwendungen?

Damit Ihr wisst, welche Anwendung in etwa wie viel Eures Datenvolumens verbraucht, haben wir hier für Euch eine kleine Übersicht zusammengestellt. Die Angaben sind allerdings nur ungefähre Werte und können von Fall zu Fall abweichen:

  • 10 KB: Eine Textnachricht in einem beliebigen Messanger
  • 50 KB: E-Mails checken (ohne Anhänge zu öffnen)
  • 200 KB: Google Suche, Fahrplanauskunft
  • 500 KB pro Minute: Anrufe übers Internet
  • 1 MB pro Minute: Musik streamen, Facebook nutzen
  • 3 MB pro Minute: Google Maps
  • 4 MB pro Minute: Videos in geringer Auflösung streamen
  • 10 MB pro Minute: Videoanrufe in geringer Auflösung streamen
  • 20 MB pro Minute: Videoanrufe in hoher Auflösung streamen
  • 50 MB pro Minute: Videoanrufe in bester Auflösung streamen

Mit diesen Tricks eine Drosselung des Datenvolumens vermeiden.

Die Frage: „Wie viel Datenvolumen braucht man?“ wird nicht unerheblich durch Eure Smartphone-Einstellungen beeinflusst. Wir verraten Euch, wie Ihr eine Drosselung vermeidet:

  • Nutzt WLAN, wann immer Ihr Zugriff habt.
  • Ladet Filme, Musik, Anhänge in E-Mails etc. im WLAN herunter.
  • Probiert Lite-Versionen von Messenger, sozialen Medien oder Browsern; diese sind nicht nur kleiner, sondern blockieren oftmals unnütze Informationen wie Werbeeinblendungen. Hier ein paar Empfehlungen:

  • Nutzt Werbeblocker wie beispielsweise den Adblock Browser Android.

  • Legt in den Einstellungen Eures Telefons fest, dass Updates nur im WLAN ausgeführt werden dürfen.
  • In den meisten Messengern und Browsern gibt es die Option, automatische Downloads von Bildern oder Videos zu blockieren und nur manuell oder im WLAN zu erlauben.
  • Behaltet Euer Datenvolumen im Blick. Ihr findet in den Einstellungen Eures Telefons Statistiken über den aktuellen Verbrauch sowie wie viel Datenvolumen einzelne Apps verbrauchen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Facebook Lite

Facebook App für kleine Flatrates, alte Smartphones und schwache Netze

Facebook Lite
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.10.0.55.128
Leserwertung:
0/5