Tipp

So können Nutzer den Facebook Messenger umgehen

Maria S. Maria S.

Noch gibt es Lücken, mit denen sich der Facebook Messenger umgehen lässt. Wir zeigen, wie man sie nutzt! Jetzt nachlesen & Zuckerberg austricksen! Der Facebook Messenger gehört zwar zu den am häufigsten heruntergeladenen Apps, aber die User-Bewertungen sprechen eine völlig andere Sprache: Die Sprache aufgebrachter und empörter Nutzer. So will Facebook alle Nutzer dazu zwingen, den Facebook Messenger herunterzuladen, wenn sie weiter mit Facebook-Freunden chatten wollen. Klar, dass darauf eine Welle der Empörung folgt. Wer will sich schon von Mark Zuckerberg sagen lassen, was er tun und lassen soll? Für diejenigen, die sich dem Zwang von Facebook nicht einfach beugen wollen und nach Auflehnung verlangen: Bitteschön! Facebook Messenger umgehen

Mit kleinen Tricks den Facebook Messenger umgehen

Mit den folgenden Anleitungen werden Tricks enthüllt, mit denen man den Facebook Messenger umgehen kann. Zumindest noch! Denn es ist anzunehmen, dass Facebook den Braten gerochen hat und bald zumindest eine der beiden schließen wird. Die zweite Variante wird immer funktionieren, weil sie eigentlich keine echte Lücke ist. Aber eine super Alternative und in jedem Fall für alle mobilen Nutzer einsetzbar, egal ob iPhone, Android, Windows Phone usw. Facebook Messenger umgehen Download

Schwachstelle im Facebook Messenger

Dieses Schlupfloch ist so simpel, dass es wirklich verwundert, dass Facebook es noch nicht geschlossen hat. Voraussetzung für diesen Trick ist, dass der Messenger noch nicht auf dem Smartphone installiert ist. Falls doch, dann die App zunächst deinstallieren und diesen Schritten folgen: 1. Schritt: Auf dem Smartphone die Facebook App öffnen. Nun erscheint die Meldung mit der Aufforderung, den Facebook Messenger zu installieren. 2. Schritt: Dieser Aufforderung folgen und auf den Link zum Google Play Store oder Apple App Store klicken. 3. Schritt:Volle Konzentration, denn beim folgenden Schritt ist schnelles Handeln gefragt. Nun im Store den Download der App starten. 4. Schritt:Jetzt ganz schnell, während die App heruntergeladen wird, den Download-Prozess abbrechen. 5. Schritt: Die halbfertig installierte Messenger-App nun noch deinstallieren. Dafür lange mit dem Finger auf das entsprechende Icon tippen und löschen. 6. Schritt: Der Facebook App wurde nun vorgegaukelt, den Messenger heruntergeladen zu haben. Damit ist die Download-Aufforderung verschwunden und man kann wieder munter in der Facebook App mit seinen Freunden chatten.

Für alle Zeiten den Facebook Messenger umgehen

Sollte die oben genannte Lücke durch Facebook irgendwann geschlossen werden – und davon ist auszugehen – gibt es eine andere Möglichkeit, mit der man den Facebook Messenger umgehen kann – für immer. Hierfür kommt der mobile Webbrowser ins Spiel, denn dort ist der gesamte Leistungsumfang inklusive Chatfunktion weiterhin vorhanden. Um nicht ständig erst den Browser aufrufen und anschließend die Facebook-Seite ansurfen zu müssen, kann man sich einen Direkt-Zugang über eine Verknüpfung auf dem Homescreen bauen. Das geht wie folgt: 1. Browser aufrufen: Zunächst wird der mobile Browser auf dem Smartphone geöffnet. Das kann beim iPhone der Safari-Browser sein, funktioniert aber auch mit jedem anderen wie Google Chrome auf dem Android. 2. Facebook aufrufen: Nun die mobile Facebook-Seite m.facebook.com aufrufen und mit dem eigenen Account einloggen. 3a. Verknüpfung bei Android erstellen: Android-Nutzer öffnen nun die Browser-Einstellungen und klicken auf den Punkt Als Lesezeichen speichern. Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster, in dem die Option Hinzufügen zu entscheidend ist. Dort muss die Voreinstellung Lesezeichen zu Startbildschirm verändert und bestätigt werden. Nun sollte auf dem Homescreen das Verknüpfungs-Symbol erscheinen. Beim Chrome geht es sogar etwas leichter: Da wird beim Öffnen der Browser-Einstellungen gleich die Option Zum Startbildschirm hinzufügen geliefert. Facebook Messenger umgehen Android 3b. Verknüpfung bei iOS anlegen: Für iOS-Nutzer wir die Verknüpfung etwas anders erstellt. Auf dem unteren Bildschirmrand befindet sich eine Navigationsleiste mit dem Upload-Symbol. Bei Klick auf das Icon öffnet sich ein Fenster mit Optionen, unter anderem mit einem Icon für den Homescreen. Dort draufklicken und der Verknüpfung einen Namen geben. Nun nur noch auf Hinzufügen tippen, die selbst ernannte Verknüpfung erscheint auf dem Startbildschirm und das Umgehen des Facebook Messengers ist geschafft. Facebook Messenger umgehen iOS

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Facebook Messenger

Mit der Facebook Messenger App SMS und Fotos im Handumdrehen verschicken

Facebook Messenger
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
30.0.0.33.174
Leserwertung:
3.41/5