Tipp

So lassen sich Facebook Chats verschlüsseln

Anna K. Anna K.

Wer seine Facebook Chats verschlüsseln möchte, kann das über den mobilen Messenger der Anwendung. Hier mehr erfahren und künftig abhörsicherer Unterhaltungen führen & seine Privatsphäre schützen!

Nach Einführung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Facebook, muss das datenschützende Feature für jede Konversation einzeln aktiviert werden. Dazu wird der Download der aktuellen Version des Facebook Messenger benötigt – und zwar von beiden Gesprächsteilnehmern. Das verschlüsselte Gespräch kann dann auch nur auf den Geräten fortgesetzt werden, auf denen die Funktion ursprünglich aktiviert wurde. Geheime Unterhaltungen lassen sich im Anschluss durch das kleine Vorhängeschloss-Icon in der Konversationsübersicht erkennen. Auf dem Gerät, auf dem die Verschlüsselung eingerichtet wurde, findet man hier also das Profilbild des gewählten Kontaktes zweimal: einmal mit und einmal ohne Schloss.

Facebook Chats verschlüsseln
Kontakt für Kontakt Facebook Chats verschlüsseln.

Facebook Chats verschlüsseln: Nur im Messenger möglich

Nach dem Download der aktuellen Version muss zunächst die gewünschte Konversation aufgerufen werden. Im Anschluss lässt sich mit Tipp auf das i-Icon das Menü für diese Unterhaltung öffnen. Hier findet sich dann die Option Geheime Unterhaltung. Wird diese mit OK aktiviert, werden die Chats verschlüsselt übertragen und können auch nur von den beiden Parteien entschlüsselt werden. Außerdem bietet Facebook die Option an, dass Nachrichten nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden. Die Zeitspanne kann dabei individuell festgelegt werden (von einigen Sekunden bis hin zu einem Tag). Wie das Ganze unter iOS funktioniert, verrät dieser Clip:

Einschränkung der Verschlüsselung

Wer auch seine Gruppenkonversationen der Facebook Chats verschlüsseln möchte, wird derzeit allerdings noch enttäuscht. Die Funktion ist im Augenblick nur für zwei Gesprächspartner verfügbar. Außerdem können in verschlüsselten Chats nur Bilder und Sticker versendet und empfangen werden, nicht aber Videos, GIFs oder Sprachnachrichten. Damit ist die Konversation doch stark eingeschränkt. Die Chats sind außerdem nur auf jeweils einem Android- oder iOS Gerät sichtbar. Wechselt man das Gerät oder öffnet Facebook im Browser, wird der Chat gar nicht erst angezeigt. Die unverschlüsselte Art miteinander zu Chatten steht allerdings weiterhin bereit.

Warum ist das Verschlüsselung optional?

Wurde bei der Facebook-Tochter WhatsApp die Verschlüsselung für alle Konversationen automatisch aktiviert, muss sie im Muttermessenger für jeden Chat einzeln aktiviert werden. Das ist aus der Sicht des Zuckerbergischen Unternehmens auch durchaus sinnvoll. Da der Messenger künftig für eCommerce-Angebote genutzt werden soll, würde sich der Dienst ins eigene Knie schießen, wenn er automatisch alle Facebook Chats verschlüsseln würde. Damit wäre die Option, über diesen Weg Geld zu verdienen passé. Ob man lieber bequem Flüge buchen oder die passenden Konzertangebote vorgeschlagen bekommen möchte oder mehr Wert auf seine Privatsphäre legt, muss oder kann jeder Nutzer selbst entscheiden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Facebook Messenger

Mit der Facebook Messenger App SMS und Fotos im Handumdrehen verschicken

Facebook Messenger
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
30.0.0.33.174
Leserwertung:
3.41/5