Tipp

FaceTime Kosten vermeiden: Was ist zu beachten?

Rainer W. Rainer W.

Fallen bei der Nutzung der beliebten Videotelefonie-App FaceTime Kosten an? Die Antwort lautet "Jein". Wir klären auf, worauf FaceTime-Nutzer gut achten sollten, damit die Videotelefonie den Geldbeutel nicht belastet. Hierzu mehr im Folgenden!

FaceTime Kosten: Grundsätzlich kostenlos, aber...

FaceTime ist als App auf Apple-Smartphones, -Tablets und -Computern bereits vorinstalliert und kann prinzipiell auf allen Apple-Geräten gratis verwendet werden. Die Videotelefonie mit FaceTime auf Mac, iPad und iPhone ist zwar grundsätzlich kostenlos. Der Anwender sollte jedoch nach dem Download der FaceTime App immer darauf achten, eine WLAN-Verbindung zu nutzen. Über das mobile Datennetzwerk ist die FaceTime-Videotelefonie weniger zu empfehlen, da das Daten-Limit bei einer Flatrate für mobile Daten schnell zur Neige gehen kann und danach Folgekosten anfallen können.

Vorsicht bei der FaceTime-Nutzung im Ausland

Besonders vorsichtig sollte der Anwender bei einer FaceTime Nutzung im Ausland sein, da hier die Standard-Flatrate für die mobile Datennutzung meist nicht greift. Es kann dann so richtig teuer werden, da die Internet-Nutzung im Ausland meist pro Megabyte abgerechnet wird. Hier gilt daher: FaceTime nur mit WLAN verwenden!

FaceTime Kosten
Fallen FaceTime Kosten an bei der Nutzung der Videotelefonie-App? Quelle: Apple

Kostenpflichtige SMS an eine britische Rufnummer

Ein kleiner Kostenpunkt sollte nicht verschwiegen werden: Es entstehen unter Umständen Kosten, wenn der Anwender auf seinem iPhone FaceTime aktiviert, da vor der ersten Verwendung für die Freischaltung eine SMS an eine britische Rufnummer gesendet wird, um die Verbindung zum Server zu testen. Die Auslands-SMS wird dem Nutzer dann von seinem Netzbetreiber in Rechnung gestellt, sofern er in seinem Mobilfunkvertrag kein Frei-Kontingent zur Verfügung hat.

FaceTime als gute Alternative zu Skype auf iPhones und iPads

Also noch einmal konkret: Apple selbst verlangt keine Gebühren für die Nutzung von FaceTime und stellt somit eine gute Alternative zu Skype auf iPhones und iPads dar. Da bei der Videotelefonie ein recht beachtlicher Datenverkehr anfällt, sollte der Anwender seinen Mobilfunk- und Internettarif prüfen. Wenn er eine mobile Daten-Flatrate nutzt, fallen ebenfalls keine Kosten an, aber es besteht die Gefahr, dass die Schwelle für die Highspeed-Nutzung schnell überschritten wird und seine mobile Internet-Verbindung für den Rest des Monats unerträglich langsam wird.

FaceTime nur in WLAN-Netzen verwenden!

Meist wird der Anwender ein zusätzliches Daten-Kontingent ordern, was über diesen Umweg dann doch zu FaceTime Kosten führen würde. Wer also ganz auf Nummer sicher gehen möchte, keine Kosten für FaceTime-Telefonate zu bezahlen, sollte in den Einstellungen seines iPhones unter Mobiles Netz den Punkt Mobile Daten deaktivieren, um FaceTime nur noch in WLAN-Netzen zu verwenden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

FaceTime

Beliebte Apple-Service für kostenlose Videotelefonie zwischen iPhone, iPad, iPod touch und Macs

FaceTime
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
0/5